Braten
Festlich
Geflügel
Hauptspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hähnchenkeulen in Calvados

hat mein Freund Felix an seinem diesjährigen Geburtstag statt Paprikahühner serviert

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 21.12.2008



Zutaten

für
6 große Hähnchenschenkel
6 EL Calvados
¼ Liter Cidre
1 kleine Möhre(n)
1 Knollensellerie
1 Petersilienwurzel(n)
4 Lauchzwiebel(n)
1 Stange/n Lauch
1 Zehe/n Knoblauch
2 Schalotte(n)
4 Zweig/e Thymian, frisch
6 EL Öl
1 Becher Crème fraîche
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer
1 Apfel, sauer
250 g Geflügelklein, Flügel, Hals

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 13 Stunden
Die Hähnchenkeulen waschen, trocken tupfen, anschließend mit wenig Salz und Pfeffer bestreuen, dann in eine passende Schüssel mit Deckel legen.
Den frischen Thymian fein hacken, mit 3 EL Calvados und dem Cidre mischen und über den Hähnchenschenkeln verteilen. Nun zudecken und im Kühlschrank marinieren lassen, mindestens 12 Stunden.

Am Tag des Verzehr die Sauce wie folgt herstellen:
Das Gemüse sorgfältig putzen und waschen. Die Möhre, den Sellerie und die Petersilienwurzel erst in Scheiben schneiden, dann in kleine Würfel. Den Lauch in feine Ringe schneiden, die Knoblauchzehe abziehen und ganz fein mit Salz hacken, ebenso die Schalottenzwiebeln.

Jetzt Öl erhitzen und darin die Geflügelabschnitte anbraten. Sind die Abschnitte gebraten, diese entnehmen und in einem Topf geben und aufheben.

Noch mal Öl in die Pfanne geben und das Gemüse rein, dieses unter ständigem Umrühren etwa 5 min dünsten. Jetzt das Gemüse mit den Abschnitten mischen.

Nun in die Pfanne etwas Cidre geben und die Mischung aus dem Gemüse mit den Abschnitten in der Pfanne, zugedeckt eine Stunde leicht kochen.
Anschließend das Gemüse durch ein großes Sieb passieren. Die Brühe selbstverständlich auffangen.

Nun die Hähnchenkeulen aus der Marinade nehmen, die Marinade mit der Soße mischen.
Den Apfel sorgfältig schälen, in kleine Würfel schneiden.

Nun wieder Öl in die Pfanne geben, nun die Hähnchenkeulen im heißen Öl gut 10 braten, dabei öfter wenden. Wenn sie schön braun sind, herausnehmen und im Backofen warm halten.

Jetzt die Apfelwürfel im Fett ausbacken, nicht verbraten. Die Apfelwürfel herausnehmen, beiseite stellen.

Nun wieder die Hähnchenkeulen in die Pfanne tun, erhitzen und mit vorgewärmtem Calvados flambieren. Nun die Hähnchenkeulen wieder im Backofen warm halten.

Nun die Apfelwürfel mit der Sauce durch ein Sieb passieren. Dann ungefähr, bei starker Hitze, um 1/3 reduzieren.

Serviert wurden die Hähnchenkeulen auf einer angewärmten Platte, die Sauce wurde in einer Sauciere gereicht.

Als Beilagen konnte man wählen, mir schmeckten Petersilienkartoffeln und Brokkoli am besten.

Ist zwar ein wenig aufwendig, aber es schmeckt echt köstlich.

Tipp:
Das Ganze wird sicher noch köstlicher, wenn man ein toll gemästetes Brathähnchen zerlegt, an Stelle der Keulen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.