Kürbisquiche


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 21.12.2008



Zutaten

für
200 g Mehl (Type 1050)
100 g Butter, weiche
Wasser
Salz
½ Kürbis(se) (Hokkaido), mit Schale geraspelt
1 Zwiebel(n), rot, in Ringe gehobelt
5 Scheibe/n Schinken (Schwarzwälder)
75 g Schinken, gewürfelt
100 g Frischkäse mit grünem Pfeffer
1 Becher Crème fraîche
3 Ei(er)
Salz
2 TL Pfeffer, grüner aus dem Glas
Olivenöl
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus Mehl, Butter, Salz und etwas kaltem Wasser einen Mürbteig herstellen und zur Seite stellen. Ca. 1/2 Stunde ruhen lassen.

Während der Teig ruht, die Kürbisraspel, Zwiebelringe und Speckwürfel mit etwas Olivenöl kurz andünsten. Die Eier mit Frischkäse und Creme fraiche verquirlen und mit Salz abschmecken, mit der Kürbis-Zwiebel-Speck-Mischung verrühren. Nach Belieben grünen Pfeffer hinzufügen.

Den Teig auswellen und in eine Springform legen, der Rand sollte ca. 3 cm hoch sein. Den Teig mit den Schinkenscheiben auslegen.

Die Masse in die Springform füllen. Glatt streichen und bei 200°C ca. 40 - 50 min. backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Frankmichael52

Sehr gut. Da ich keine Creme fraiche im Hause hatte, habe ich Schmand genommen.

09.09.2021 14:31
Antworten
FionaChef

Super Rezept. Danke 😊

16.01.2021 14:49
Antworten
coco_lores

Sehr lecker. Habe ich jetzt schon mehrfach gemacht - teilweise genau nach Rezept, teilweise mit dem, was im Kühlschrank an ähnlichem vorhanden war. Ich überlege, ob ich mal mit etwas mehr Säure rumprobiere - z. B. Sumak?

31.12.2020 14:09
Antworten
ZombieSlayer72

Das ist mal zur Erntezeit und zu Halloween etwas ganz besonderes. Musste ich machen, easy und lecker! Ich habe etwas mehr genommen, daß ich zwei kleine Förmchen dazu nehmen konnte. Mit etwas Muskatnuss und Knoblauch schmeckt es sehr rustikal. Ich war so frech und habe etwas Hartkäse darüber gerieben. Danke für das Rezept! ♡

27.10.2020 15:43
Antworten
Brittael

Tolles Rezept! 5 Sterne und war nicht das letzte Mal.

17.09.2020 10:29
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

25.08.2017 13:17
Antworten
Tetrissi

Dein Kürbisquiche-Rezept habe ich heute mit einem Butternut-Kürbis gebacken. Ich hatte noch Frischkäse natur und Pfefferkörner aus dem Glas aufzubrauchen, passte perfekt und schmeckte super lecker. Werde ich wieder machen. Bild füge ich an.

05.11.2016 17:53
Antworten
Flädlekönig

Super leckere Quiche, einfach zuzubereiten. Den grünen Pfeffer lasse ich allerdings weg, und nehme Kräuterfrischkäse schmeckt sehr gut! Was ich besonders gut finde ist der mit Schwarzwaldschinken belegte Boden, mal was anderes und wiedererwarten nicht zu Schinken lastig. Danke für das Rezept! (Bild folgt, Quiche ist gerade im Ofen, mal wieder ;))

13.11.2015 19:46
Antworten
crazy_honeybee

Ein wahnsinnig leckeres Rezept, endlich mal eine Kürbisquiche ohne den gewohnten Kürbisbrei, sondern mit Kürbisstücken, die man noch beißen kann! Besonders die Pfefferkörner geben einen ganz tollen Pfiff. Ich kann es nur empfehlen und hoffe, es kommen ein paar weitere positive Bewertungen, dieses Rezept hat um einiges mehr als 3,5 Sterne verdient! Von mir gibt es die volle Punktzahl.

22.09.2014 21:42
Antworten
Lery

Ich nehme normalen Frischkäse und lasse auch den grünen Pfeffer weg. Meine Kinder sind verrückt nach dieser Quiche.

01.09.2014 15:58
Antworten