Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.05.2003
gespeichert: 239 (1)*
gedruckt: 1.312 (6)*
verschickt: 27 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
3.274 Beiträge (ø0,56/Tag)

Zutaten

250 g Ente(n) (von der Keule, geschmort )
50 g Karotte(n), zu Julienne geschnitten
50 g Lauch, zu Julienne geschnitten
Pilze (Shitakepilze), gewürfelt
50 g Sojasprossen, frische
50 g Glasnudeln, gekochte
1/2 TL Zitronengras, gewürfelt
1/2 TL Ingwer, gerieben
1/2 TL Tandoori masala
  Curry
Ei(er), davon das Eiweiß
  Salz, davon das Eiweiß
  Teig für Frühlingsrollen
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Entenfleisch fein würfeln. Die Gemüsejulienne mit den Shitakepilzen und den Sojasprossen kurz anschwitzen und mit den Glasnudeln, dem Ingwer und den anderen Gewürzen zu einer kompakten Masse vermischen und sehr würzig abschmecken.
Den Frühlingsrollenteig (fertig im Asialaden kaufen!) zu Blättern von 10 x 10 cm (macht die Blätter ruhig etwas größer, so ist es arg fummelig) schneiden, die Ränder mit Eiweiß bepinseln und jeweils mit einem Teelöffel (bei größeren Blättern darf es auch ruhig ein Esslöffel sein) der Masse füllen, zu Frühlingsrollen formen. Bei 170 Grad ca. 7 Min frittieren, abtropfen lassen und auf Küchenpapier entfetten.
Dazu einen Dipp reichen, z.B. Plaumen-Ingwer-Dipp (s. gesondertes Rezept)