Marinierte Paprikaschoten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Antipasti, italienische Vorspeise

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (71 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 15.05.2001 49 kcal



Zutaten

für
2 Paprikaschote(n), rot
2 Paprikaschote(n), gelb
2 Paprikaschote(n), grün
2 EL Balsamico
2 EL Weißwein, trockener
6 EL Olivenöl
3 Zehe/n Knoblauch
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
49
Eiweiß
0,88 g
Fett
3,68 g
Kohlenhydr.
2,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 7 Stunden 10 Minuten
Paprikaschoten waschen, vierteln und von weißen Innenhäuten und Kernen befreien. Mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Alufolie belegtes Backblech setzen.

Im heißen Ofen bei 225 °C etwa 30 Min. backen. Die Schale sollte leicht dunkel werden und Blasen werfen. Aus dem Ofen holen, die Schoten mit einem feuchten Handtuch bedecken und nacheinander mit einem Messer die Haut von den Schoten entfernen.
Tipp: Wer eine Mikrowelle besitzt, hat es etwas bequemer. Die Paprikaschoten wie oben vorbereiten, auf einen Teller legen und etwa zweieinhalb bis drei Minuten auf höchster Stufe garen. Dann die Haut abziehen.

Den Knoblauch enthäuten und hacken und zusammen mit dem Balsamico, Weißwein, Olivenöl, Salz und Pfeffer eine Marinade herstellen.
Tipp: Wer es mag, kann noch feingehacktes Basilikum unterrühren.

Diese Marinade gut mit den Paprikaschoten vermischen und einige Stunden ziehen lassen.

Da bei italienischer Antipasti diverse Sorten gereicht werden, habe ich die Personenzahl mit 12 angegeben.

Gut ergänzt sich diese Vorspeise mit anderen marinierten Gemüsen, Crostini (z. B. mit Tomaten), Parmaschinken mit Melone etc.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SchlemmerMäulchen85

Achso ... ich habe Spitzpaprika verwendet. Weil sie nicht so dickfleischlig ist wie normale. Ist natürlich Geschmacksache.

25.07.2020 07:22
Antworten
SchlemmerMäulchen85

Moin ... tolles Rezept Ich hab sowohl zitonensaft, als auch Balsamico verwendet und noch frischen basilikum und einen Rosmarienzweig beigelegt. Das Öl hab ich vorher mit dem Knoblauch leicht erwärmt

25.07.2020 07:19
Antworten
Claudiane

Hallo, Sehr lecker sind dies Paprika und kamen auf unserem Familienbrunchbüffet hervorragend gut an.5 STERNE von uns . Danke fürs Rezept. LG Claudia

01.06.2020 13:46
Antworten
VeroAnna

Habe die Haut mittels “Microwelle“ entfernt, allerdings habe ich die Zeit verdoppelt auf 6 Minuten, dann ein nasses Küchentuch aus dem Tiefkühlschrank drauf .... da ging das Abziehen ganz fix. War sehr fein, toll auch, dass man die Paprika vorbereiten kann – dazu Lachs oder Garnelen oder Schafkäse.... je nach Gusto – fertig ist eine sehr feine Vorspeise

15.07.2018 16:01
Antworten
Fiammi

Hallo, habe viele Paprikaschoten geschenkt bekommen und deshalb im Stück (mit Stiel und Kernen) zubereitet. Ciao Fiammi

11.10.2017 05:31
Antworten
sassa67

Ups! Falscher Kommentar zum falschen Rezept oben!! Sorry! Aber die Paprikaschoten habe ich auch ausprobiert und bin - trotz Tipp mit der Mikrowelle - schier verzweifelt. Wenn es nicht so langwierig wäre, die Haut abzuziehen, gäbe es die eingelegten Paprikaschoten sicherlich viiiiiiel öfter! Geschmeckt haben sie super, aber der aufwand ist einfach riesig, wenn man sich mit der Schälerei so quält.....

21.10.2003 18:21
Antworten
sassa67

Hab das Rezept am Wochenende ausprobiert - alle fanden es hervorragend, doch meinem Mann war es zu "Essig-lastig"! Muß wirklich schon eine Flasche Weißwein in den Sud? Und was mache ich mit der Sauce? Da gehört ja auch noch ein Schuß Essig hinein. Ich hab's abgeschmeckt und dann noch eine zweite Dose Thunfisch und ein weiteres Eigelb hinen - dann war mir nicht mehr zu säuerlich. Am falschen Filet kann es wohl nicht gelegen haben, oder?

21.10.2003 18:17
Antworten
PitZwo

hmmm ... vielleicht sollte ich auch mal erwähnen, dass das Abziehen der Haut besser klappt, wenn man nach dem Erhitzen ein feuchtes Küchentuch über die Paprika legt und mit dem Abziehen der Haut etwas wartet ... das Gemüse ist ohnehin sehr heiß ... Moni, dann klappt es vielleicht besser ... LG Pit

14.08.2003 18:19
Antworten
monika_m

War sehr lecker auf meinem Italienischen Buffet. Leider hat die Sache mit der Mikrowelle nicht gefrunzt und ich habe die Haut, dann unter dem Grill gebräunt und abgezogen. Das gibts wieder. Liebe Grüße Moni

29.06.2003 18:27
Antworten
Angela

Hallo PitZwo, ich füge der Marinade immer noch einige Zweige frisches Rosmarin bei. So lege ich auch manchmal Paprika zusammen mit Schafskäse ein. Gruß Angela

18.04.2002 11:07
Antworten