Kartoffel - Steckrüben - Auflauf

Kartoffel - Steckrüben - Auflauf

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.05.2003 300 kcal



Zutaten

für
800 g Kartoffel(n)
600 g Steckrübe(n) (Erdkohlrabi)
300 g Räucherbauch
200 ml Crème fraîche
100 ml Sahne
4 EL Parmesan, gerieben
Pfeffer
Gewürzmischung für Suppe
Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Kartoffeln und Steckrüben schälen und in Scheiben schneiden. Bauchfleisch in mehrere Stücke schneiden und mit den Kartoffeln und Steckrüben in Kochtopf mit Wasser geben. Alles zusammen gar kochen, danach Wasser abgießen und die gekochten Kartoffeln und Steckrüben in eine ausgefettete Auflaufform schichten. Evtl. Bauchfleisch warm stellen. Creme fraiche und Sahne mit den Gewürzen vermengen und über dem Gemüse verteilen. Parmesankäse gleichmäßig darüber streuen. Bei 170°C etwa 30 Minuten überbacken. Nach Belieben kann man das gekochte Bauchfleisch mitessen. Bon Appetit!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

selke007

Hallo! Ich habe das Rezept ohne Bauchscheiben gemacht und gleich in der Auflaufform. War super lecker! Habe die Scheiben dünn gehobelt . Steckrüben behalten ihren Biss und das ist gut so. Der Parmesan gibt dem Gericht den letzten Pfiff :-)! Mache ich öfter! LG Selke

28.01.2012 21:09
Antworten
kassandra24

Was soll ich mir denn unter "Gewürzmischung für Suppe" vorstellen? getrocknetes Suppengrün, Instantbrühe oder gibt es da eine spezielle Gewürzmischung?

14.02.2011 19:29
Antworten
veneficalamia

Hallo, ich würde das Gemüse lieber, wie im Rezept angegeben, vorkochen. Hab´s wegen der leckeren Brühe wie midgard gemacht und musste feststellen das unsere Steckrüben einfach nicht gar werden wollten. Das Gemüse müsste dann schon sehr dünn und fein geschnippelt werden. Ansonsten fanden wir das Rezept wirklich sehr lecker. Hab allerdings den Bauch weggelassen den mag ich nett so gerne. Stattdessen gab´s bei uns GrützBregenwurst dazu. Könnt mir auch Kabanossi oder so dazu vorstellen. Mjam jetzt hab´ ich hunger. Ich glaub das muss ich morgen wieder machen. Vielleicht schaff ich´s dann ja mal ein Foto zu machen. (Falls er nicht schon vorher verspeißt wird von meiner Meute) LG veneficalamia

10.10.2006 16:28
Antworten
midgard2kopf

Hallo, ich protestiere! Das Kochwasser mit einer ganzen Menge gutem Geschmack weggießen! Das ist barbarisch! Da werde ich lieber die Gemüsezutaten roh in die Auflaufform geben, mit Wasser angießen, 30 Minuten im Rohr mit geschlossenem Deckel angaren, dann den Rest zugeben und in weiteren 30 Minuten fertig garen. Das verlängert die gesamte Garzeit nur unwesentlich, aber der Geschmack bleibt drin. Aber das mit crème fraîche und Parmesan hat was für sich! LG m2k

30.07.2005 16:11
Antworten