Scampi nach Buzara - Art


Rezept speichern  Speichern

mit Baguette oder Reis

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 19.12.2008 629 kcal



Zutaten

für
1 kg Scampi, mit Schale, ohne Kopf
1 Zitrone(n), den Saft
5 EL Olivenöl
50 ml Cognac
4 Zwiebel(n), halbiert, quer in dünne Scheibchen geschnitten
4 Zehe/n Knoblauch, fein gewürfelt
2 EL Semmelbrösel
400 ml Weißwein, trocken
1 EL Tomatenmark
400 g Tomate(n), Dose, gewürfelt
1 Chilischote(n), rot, halbiert, entkernt, quer in feine Streifen geschnitten
1 Stück(e) Ingwer, walnussgroß, geschält, feinst gewürfelt
2 EL Tomatenketchup
Salz
Pfeffer
1 Bund Petersilie, glatte, in feine Streifen geschnittene
2 EL Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
629
Eiweiß
22,09 g
Fett
34,97 g
Kohlenhydr.
24,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Scampi mit Zitronensaft marinieren.
Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die abgetropften Scampi pro Seite 2 Minuten anbraten. Mit dem Cognac ablöschen und flambieren. Die Scampi rausnehmen und warm stellen.

In der gleichen Pfanne Zwiebeln und Knoblauch glasig andünsten. Paniermehl zufügen und anbräunen, mit 50ml Wein ablöschen, Tomatenmark zufügen und anrösten. Die Dosentomaten und restlichen Wein zufügen und aufkochen lassen; dann Chilischote, Ingwer und Ketchup zufügen und mit Salz und Pfeffer
kräftigst abschmecken. Das Ganze 20 Minuten leise köcheln lassen.

In die fertige Sauce anschließend 2 EL Olivenöl einrühren. Die Scampi in die Sauce geben, die Petersilie unterrühren und 4 Minuten erwärmen.

Entweder mit Baguette oder Reis als Hauptmahlzeit servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

korinte777

Hallo, danke für das Rezept. Ich habe zuerst die Sauce gekocht und dann die (geschälten) Scampi darin gar ziehen lassen. Beim nächsten Mal werde ich etwas weniger Wein nehmen und den Ingwer weglassen und, vor allem, wie im Rezept beschrieben, die Scampi zuerst separat anbraten und flambieren. Das war ein leckeres Hauptgericht zu unserem kroatischen Abend. Als Vorspeise gab es Tintenfischsalat auf kroatische Art ;) LG, Martina

20.06.2019 20:32
Antworten
Fiammi

Hallo, habe Scampi mit Kopf verwendet. Ciao Fiammi

31.03.2019 14:32
Antworten
Juulee

Wunderbar würzig und geschmackvoll! Herrlich! Danke für die tolle Anregung. Jule

10.11.2018 18:15
Antworten
Happiness

war sehr lecker! hab Chili und Ingwer mit angedämpft. Dazu gabs Wildreis. lg, Evi

10.05.2009 14:50
Antworten