Backen
Kuchen
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelkuchen mit Schmandhaube

mit Vollkornmehl und Honig

Durchschnittliche Bewertung: 3.29
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 18.12.2008



Zutaten

für
250 g Mehl (Vollkornmehl), am besten frisch gemahlen
75 g Honig
1 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
1 TL Backpulver
70 g Butter, kalte
600 g Äpfel, geschält, in Spalten geschnitten
Zimt
2 Eigelb
2 Eiweiß
100 g Honig
150 g Schmand
1 EL Rum
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
In das Mehl eine Vertiefung drücken und darin das Ei, den Honig, das Backpulver und das Salz mit dem Mehl verrühren. Die kalte Butter in Stückchen dazugeben und alles rasch zusammenkneten. Den Teig 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Eine eingefettete Springform (26 cm) mit dem Teig auslegen und einen ca. 3 cm hohen Rand hochziehen. Den Boden mit den Apfelspalten belegen und bei ca 200°C auf der 2. Schiene von unten ca. 20 Minuten backen.

Das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb mit dem Honig, dem Schmand und dem Rum verrühren und das geschlagene Eiweiß unterheben.

Den Boden mit den Äpfeln aus dem Backofen holen, die Äpfel mit Zimt bestreuen und den Guss gleichmäßig darüber verteilen. Den Kuchen noch 25 - 30 Min. bei 175°C weiterbacken und dann in der Form auskühlen lassen. Schmeckt frisch gebacken am besten!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SuperDaphne

Die Temperatur ist wohl zu hoch angegeben. Bereits nach den ersten 20 min. waren die Ränder schwarz. Würde die Temp. auf 175 Grad generell einstellen.

13.07.2014 12:21
Antworten
chiquitita82

das hört sich doch auch gut an, werde ich mal ausprobieren...Danke!

27.02.2012 15:23
Antworten
fliederduft

Hallo, Habe das Rezept ausprobiert, fand die Füllung lecker, aber der Teigboden war etwas zu trocken. Würde beim nächsten mal anderen Teig dafür nehmen, den ich schon öfter gemacht habe: 180g Weizenvollkornmehl, 100g weiche Butter, 2 EL Honig, 1 Ei, alles zum geschmeidigen Teig verarbeiten und 30 min im Kühlschrank ruhen lassen. LG fliederduft

26.02.2012 16:43
Antworten