Gebrannte Mandeln


Rezept speichern  Speichern

wecken Kirmesgefühle

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 18.12.2008 395 kcal



Zutaten

für
200 g Mandel(n) oder andere Nüsse
100 g Puderzucker
125 ml Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
395
Eiweiß
12,01 g
Fett
26,51 g
Kohlenhydr.
27,79 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Mandeln häuten, indem man sie kurz in kochendes Wasser legt. 2 - 3 Minuten. Danach kalt abschrecken und aus der Haut drücken.

Das Wasser mit den Mandeln und dem Puderzucker in einem Topf vermischen und langsam erwärmen. Das Ganze so lange kochen, bis das Wasser vollständig verkocht ist. Dann unter ständigem Rühren die Mandeln braun rösten.

Wenn die gewünschte Farbe erreicht ist die Mandeln auf Backpapier legen und mit zwei Gablen auseinanderlösen. Aber Vorsicht! Die Mandeln sind knallheiß.

Die Prozedur kann man natürlich mit jeder beliebigen Nussart machen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Koch232

Oh, sind die guuuut.... Ich habe eine Riesenmenge Walnüsse im Keller und heute dies Rezept getestet. Es dauert ewig lange, bis sie richtig kross sind, aber die Zeit lohnt sich! Rühren rühren rühren. Gibts wieder

07.01.2016 16:36
Antworten
Goerti

Hallo! Vor kurzem habe ich auch deine Gebrannte Mandeln gemacht, d. h. eigentlich waren es Gebrannte Walnüsse. Davon haben wir jede Menge und sie schmecken uns auch besser. Vom Wasser und Zucker habe ich jeweils 100 g genommen und auch noch ein wenig Zimt dazu. Die Nüsse lasse ich solange unter Rühren in der Pfanne, bis der Zucker krümelig wird, dann als weiterrühren, bis er wieder schmilzt und die Nüsse glänzen. Oha, lecker! Ich schätze, ich gehe mal schnell in die Vorratskammer. :-) Grüße Goerti

09.12.2015 18:09
Antworten
Gelöschter Nutzer

ein sehr einfaches aber auch sehr gutes Rezept.

20.01.2015 18:31
Antworten
kölle74

mich stört die pelle nicht. bei den mengen, die ich an weihnachten herstelle, ist an häutung nicht zu denken.

12.11.2012 12:25
Antworten
KingGT

Habe das erste mal die Pelle runter gemacht! Das war der Punkt auf dem i! Danke, da hätte ich schon Jahre früher drauf kommen können:-). Gruß: Ralf

17.11.2010 20:48
Antworten