Dessert
einfach
Frühstück
gekocht
Schnell
Trennkost
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Milchreis (Soja) nach Insulani

SiS-Tauglich, kann auch am Abend vorher vorbereitet werden

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 16.12.2008 1163 kcal



Zutaten

für
½ Tasse Reis, Risottoreis (schön cremig-kochender Reis!)
2 Tasse/n Sojamilch (Sojadrink), (naturell oder Vanille)
4 EL Rohrzucker
1 Tasse Sojamilch (Sojadrink)

Nährwerte pro Portion

kcal
1163
Eiweiß
68,26 g
Fett
40,36 g
Kohlenhydr.
125,38 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Reis mit 2 Tassen Sojamilch und dem Zucker aufkochen und unter ständigem Rühren 15 Minuten weiter köcheln lassen.

Das Ganze von der Kochstelle nehmen, eine zusätzliche Tasse Sojamilch in den Topf geben, noch 1x umrühren, Deckel drauf und bis zum Gebrauch stehen lassen. Ich bereite den Milchreis am Vorabend vor und esse ihn dann zum Frühstück.

Hierfür einfach nochmals etwas Milch dazugeben und erwärmen. Nach Wunsch verfeinern (Zimt-Zucker Mischung, Früchte, Vanillezucker etc. etc. etc.)

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

grenzgaengerin

Hallo, ich hatte eine angebrochene Packung Sojamilch übrig und da ich Milchreis liebe, habe ich dein Rezept gefunden und ausprobiert. Allerdings habe ich dein Rezept ein wenig verändert. Habe 600 ml Sojamilch mit einer Prise Salz, einem Stück Zitronenschale und einem Stück Vanille bis ans Kochen gebracht und 150 g ganz normalen Milchreis darin etwa eine halbe Stunde quellen lassen. Den Zucker habe ich komplett weggelassen. Nur noch ein Tütchen Vanillezucker dazu gegeben. Da der Brei danach noch ziemlich fest war, habe ich den ganzen Rest der Sojamilch (ca. eine Tasse) noch dazu gegeben. Jetzt hatte ich eine gute Konsistenz. Ich fülle Milchreis immer in so kleine Plastik Eisschälchen ab, die ich sogar in der Spülmaschine auswasche. Es erhab jedenfalls 5 Portionen á ca. 150 g und eine ähnlich große, die ich mir gleich einverleibt habe (mit Zuckerzimt)... war seeeeehr lecker! Deshalb gebe ich uns beiden auch 5 Sterne :)

02.04.2016 23:00
Antworten
dagehtdochwas

Hallo! Habe heute das erstemal Milchreis mit Sojamilch gekocht und es hat geschmeckt. Allerdings habe ich 1Liter Sojamilch mit mehr Zucker verbraucht. Der Reis ( ca. 250g) war bei mir der übliche Milchreis,dazu kam noch das Mark einer Vanilleschote. Um dem Gericht wieder mehr Flüssigkeit zu geben, nahm ich eine Packung Sojasahne und ein rohes Ei dazu. War schon sehr süss, vielleicht braucht ja die Sojamilch weniger Zucker. Die Farbe war das einizigste was mir nicht so gefiel. Schon etwas gräulich.

11.11.2015 13:55
Antworten
Angelika8755

Hallo, geschmacklich gut, aber die Kochzeit ist leider viel zu kurz bemessen. ich koche Milchreis, egal ob mit Kuh- oder Sojamilch, immer ca. 45 Minuten, damit er weich wird. Es ist auch viel zu wenig Flüssigkeit, daher habe ich noch eine Menge Sojamilch hinzugefügt. Tipp: noch eine Vanilleschote mitkochen lassen. Noch viel Erfolg bei Chefkoch:-)

12.08.2014 12:54
Antworten
Hiebi2109

Ich muss sagen, dass ich am Anfang recht skeptisch war wegen der Sojamilch (habe diese noch nie getrunken bzw benutzt), aber es schmeckte echt ganz lecker und fast wie "normaler" Milchreis. Hatte die Variante mit Vanille genommen (ohne extra Zucker zu nehmen), Abends vorgekocht und morgens dann ganz klassisch mit Zucker/Zimt gegessen. Wirklich schnell gemacht. Und da ich gerade auf SiS umstelle auch mal etwas anderes als Marmelade und Co zum Frühstück ;-) Danke für dieses schnelle und leckere Rezept :-)

03.07.2013 21:17
Antworten
Wolfsluder

Nabend...habe dein rezept grade gekocht für morgen früh...musste natürlich mal kurz probieren :-) uns es schmeeeeekt...habe es mit vanillesoja zubereitet und brauche keinen zucker dazu....werde es die tage mal mit light soja probieren...daaaaaanke :-)

20.04.2013 19:44
Antworten
anki1968

Hallo, gestern abend habe ich den Milchreis für heute morgen vorgekocht und muss sagen, dass es mir sehr gut geschmeckt hat, habe Vanille Sojamilch genommen und so brauchte ich keinen Zucker extra. LG Anke

01.04.2012 22:20
Antworten
Schaf1981

Hallo, habe das Rezept mit Reismilch gekocht, dann kann man sich den Zucker sparen, da Reismilch so schön süß ist!!!! Lieber Gruß

22.07.2011 16:31
Antworten
vanzi7mon

Hallo, eine leckere Reisvariante mit Vanille-Sojamilch. Hat mir sehr gut geschmeckt. Lieben gruß vanzi7mon

15.03.2011 20:10
Antworten
Pegolon

Hallo, habe das Rezept mit normalem Basmati-Reis gekocht und den Zucker komplett weggelassen. Danach musste ich auch keine extra Tasse Sojamilch hinzufügen, es war noch flüssig genug. Am nächsten Morgen habe ich es dann minimal mit etwas Sojamilch aufgewärmt und mit einer zerquetschten Banane gegessen, die hat es angenehm süß gemacht. Vielen Dank Markus

07.03.2011 15:17
Antworten
HobbyKöchin_209

Hallo Insulani! Also bei mir hat das Milchreis kochen definitiv länger gedauert! :) Er sieht aber ganz gut aus, werde ihn morgen früh mal probieren... Hab ihn mit Sojamilch naturell gemacht :) Lg

06.10.2010 21:18
Antworten