Auflauf
Belgien
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Pilze
Rind
Sommer
Trennkost
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gefüllte Gurke

gefüllte und im Ofen überbacke Salatgurke mit einer einfachen Tomatensauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.16
bei 80 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 17.12.2008



Zutaten

für
1 dicke Salatgurke(n) (etwa 700 g)
400 g Hackfleisch vom Rind
500 g Champignons
1 Zwiebel(n)
100 g Speck
Salz und Pfeffer
Sojasauce
¼ Würfel Brühe
1 kleine Zwiebel(n)
500 ml Tomatenpüree
½ Becher Frischkäse mit Kräutern
100 g Käse (z. B. Emmentaler), gerieben
2 Zehe/n Knoblauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die große Salatgurke schälen, die Enden abschneiden. Dann halbieren, nochmals der Länge nach durchschneiden, das Kerngehäuse entfernen und in eine Auflaufform nebeneinanderlegen. Danach mit ein wenig Sojasauce beträufeln.

Die große Zwiebel putzen, klein schneiden und zusammen mit dem Speck anbraten. Danach das Hackfleisch hinzugeben und mit anbraten. Die Champignons putzen und ebenfalls mit der Hackfleischmasse in den Topf geben und 5 Minuten braten lassen. Alles mit Salz, Pfeffer, der Sojasauce und dem Brühwürfel abschmecken.

Für die Sauce die kleine Zwiebel sehr klein schneiden, die Knoblauchzehen putzen und klein schneiden und mit der Zwiebel anbraten. Danach das Tomatenpüree hinzugeben und alles aufkochen lassen. Mit dem Salz und Pfeffer abschmecken. Danach den Frischkäse hinzugeben, gut umrühren, damit er sich gleichmäßig auflöst.

Die Hackfleischmasse wird dann über die Gurkenviertel verteilt, danach die Sauce darübergegossen und zum Schluss noch der geriebene Käse darauf verteilt. Alles kommt denn zusammen bei 180°C 1/2 bis 3/4 Stunde in den Backofen. Nach einer 3/4 Stunde ist die Gurke gar, wer lieber etwas „Biss“ mag, sollte alles nur eine halbe Stunde im Ofen lassen.

Dazu passt Baguette oder einfach ein paar Scheiben Brot. Das Rezept an sich ist Low-Carb und eignet sich für Trennkost.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Christine-v-Storch

immer wieder lecker

30.08.2018 20:36
Antworten
Redcookred

Hat lecker geschmeckt. Gibt es nochmal wieder Gruss aus NRW

17.12.2017 18:55
Antworten
wee2de

Danke für das Rezept! Uns hat es sehr gut geschmeckt, gibt es bestimmt wieder sobald Gurkenzeit ist. Zu viel Soße gibt es bei uns nicht - dementsprechend genau richtig.

03.10.2017 13:21
Antworten
142loislane

Sehr lecker und total schnell gemacht. Lässt sich auch gut vorbereiten. Finde es bei dem Rezept gut, dass das Hackfleisch nicht roh eingefüllt wird, wie ich das bisher kannte. Da hatte ich nämlich oft das Problem, dass es entweder noch nicht richtig durch oder zu trocken war. Schmeckt auch super als gefüllte Zucchini.

02.09.2017 11:55
Antworten
Christine-v-Storch

Sehr lecker, aber auch bei mir war die Masse zu viel ( hatte 4 Landgurken genommen), hab ich dann ringsum getan u Tomatensauce drüber ( ohne Bruehwuerfel)... 35 min im Ofen reichten uns, das nächste mal nehme ich jedoch noch Dill dazu - dies fehlte mir... Danke für das Rezept und Lg

16.07.2017 21:45
Antworten
hasewife

Hallo akamee, hatte ein Gurkenschwemme im Garken und suchte dringend Rezepte. Vielen Dank für das tolle Rezept. Ich habe es schon zweimal zubereitet und es hat uns super geschmeckt. Der Rest am nächsten Tag schmeckt fast noch besser! Gruß hasewife

27.08.2010 09:12
Antworten
RenateKaufman

Hallödri, also das Gericht ist echt super, super lecker!!!! Wenn die Vorbereitungen mal gemacht sind, geht es wie von selbst....... Ach ja, ich habe sowohl Fleisch als auch Soße mit etwas Worcester aufgepeppt...

10.12.2009 12:13
Antworten
akamee

hey, dankeschön :)

10.12.2009 13:10
Antworten
neperle

Hallo akamee, habe heute das Rezept nachgekocht. Ich kann nur sagen: SUPERLECKER und so schnell gemacht. Allerdings reichte bei uns die Menge gut und gerne für 4 Personen. Na macht nichts, morgen wird es auch noch schmecken. Grüße neperle

11.06.2009 19:49
Antworten
akamee

danke :)

10.12.2009 13:11
Antworten