Vegetarisch
Schnell
einfach
Dessert
Frucht
gekocht
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Heiße Feige mit Naturjoghurt

raffiniertes, schnelles, leckeres und durch den Naturjoghurt nicht all zu mächtiges Dessert.

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 50 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 16.12.2008 248 kcal



Zutaten

für
2 TL, gehäuft Honig
½ EL Wasser
1 Prise(n) Zimt
1 EL Zucker
1 Feige(n), frisch
150 g Naturjoghurt (3,5 % Fett)

Nährwerte pro Portion

kcal
248
Eiweiß
6,52 g
Fett
5,88 g
Kohlenhydr.
40,87 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Honig, Wasser, Zimt und Zucker in einer Pfanne oder einem Topf erhitzen, bis der Zucker flüssig ist. In der Zwischenzeit die Feige waschen, den Stiel entfernen und achteln.

Die Feigenstückchen nun dem Sud zugeben und 3 - 5 Minuten köcheln lassen, bis sich der Sud leicht rot färbt, die Feigenstückchen dabei mehrmals wenden. Die Feigenstückchen und den Sud kurz abkühlen lassen und dann zusammen mit dem Naturjoghurt servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Imsimida

Mega lecker, ich hab die Feigen geschält und noch ein paar Orangenfilets dazugegeben, ein Spritzer.Zitronensaft das ganze lauwarm über kühlen Quark-,Joghurt : Genial! Danke für die leckere Idee!

04.10.2019 20:59
Antworten
Tulipa09

Ich habe ein Bild hochgeladen. Daraufhin habe ich es kurz gesehen und dann war es wieder weg. Hat Jemand dafür zufälligerweise eine Lösung? Das würde mich freuen.

26.08.2019 11:45
Antworten
Tulipa09

Wir haben das Rezept noch mit geriebenen Walnüssen ergänzt. Super lecker! Dafür 5 Sterne.

26.08.2019 08:45
Antworten
Koch_Zoe

Leider war das nicht unser Geschmack. Es war viel zu süß und die Feigen verloren ihr leckeres Aroma. Mit der vielen Flüssigkeit konnten wir auch nichts anfangen. Wir essen die Feigen künftig lieber frisch mit Joghurt.

12.08.2019 00:02
Antworten
Elchen1969

Oh war das lecker!!!! Von mir bekommt dieses Rezept 5 Sterne weil mehr leider nicht funktioniert. Habe das Rezept gestern ausprobiert und es ist MEGA. Wie aber bereits mehrfach angeregt wurde,habe ich die Zuckermenge stark reduziert und trotzdem war es noch mega süß, deshalb habe ich einen ordentlichen Spritzer Zitronensaft hinzugegeben. Beim nächsten Mal werde ich den Zucker ganz weg lassen. Beim Joghurt habe ich griechischen Joghurt verwenden und das Ganze noch mit gerösteten Walnüssen getoppt. Zitronensaft wird aber festes Bestandteil bleiben weil es dem Ganzen noch ein bisschen Frische/Säure gegeben hat. LG

16.08.2018 14:24
Antworten
eflip

Tolle Dessert-Idee!! Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Ist ruckzuck gemacht und ratzfatz aufgefuttert. Wird sicher noch oft wiederholt, besten Dank!!

02.05.2012 13:13
Antworten
wuermimom

dieses rezept ist zum reinsetzen!!

10.10.2011 13:37
Antworten
heresbach

schnell, einfach und lecker danke Gruß heresbach

15.09.2011 12:04
Antworten
Happiness

ein sehr schönes Dessert. Den Zucker kann man bei reifen Feigen weglassen, finde ich. Ich habe noch Mandelblättchen geröstet, die ich dann am Schluss nochmal in den "Sud" gegeben habe, das hat dann so wie gebrannte Mandeln geschmeckt und sehr gut gepasst! :-) lg, Evi

01.09.2010 13:32
Antworten
tag_gecko

Ich habe heute das Dessert mit eigenen grünen Feigen aus dem Garten getestet. War absolut lecker, nur etwas zu süß, da auch die Feigen sehr süß sind. Ich werde das nächste Mal den Zucker / Honiganteil etwas reduzieren. LG tag_gecko

11.10.2009 19:21
Antworten