Gemüse
Hauptspeise
Europa
Beilage
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Winter
Deutschland
Kartoffel
Herbst
Kartoffeln
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Kappes Schlappes

Weißkohl und Kartoffeln untereinander

Durchschnittliche Bewertung: 3.22
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 15.12.2008



Zutaten

für
1.200 g Weißkohl
900 g Kartoffel(n), (mehlige)
Schweineschmalz, oder Öl
1 Zwiebel(n)
Kondensmilch, 10 % ige
Salz
Pfeffer
Kümmel, gemahlen
1.500 ml Wasser
1 Würfel Gemüsebrühe
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Weißkohl in feine Streifen schneiden. Die geschälten Kartoffeln in kleine Würfel schneiden. Gewürfelte Zwiebeln in Schweineschmalz oder Öl hellgelb dünsten.
Im Wasser (heiß) den Brühwürfel auflösen und mit dem Kohl, Salz und Kümmel in den Topf geben. Mit einem Deckel drauf dünsten (ca. 30 min). Kartoffeln dazugeben und alles gar dämpfen. Einen Teil der Brühe mit einer Schöpfkelle abnehmen.
Anschließend alles stampfen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss dann etwas Kondensmilch drunter rühren, bis es schön *matschig* ist.

Dazu schmeckt Apfelmus und auch Bratwurst.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Inge1965

Wie in meiner kindheit nur meine mutter hat blutwurst dazu gemacht

14.09.2018 22:28
Antworten
Sarah27o5

Ich kenne es aus meiner Kindheit als Schlodderkappes und koche es gerade. Ist bei uns (leider) total in Vergessenheit geraten. Habe es vor 20 Jahren das letzte mal gegessen als ich noch klein (und lieb) war :D Freue mich richtig drauf! Habe aber auch noch etwas gewürfelten Speck dazu getan. hab auch keine Kondensmilch, also werde ich einen Hauch Schmelzkäse und Milch verwenden.

11.01.2017 16:14
Antworten
Koralle66

Super lecker :) Ein Gericht meiner Kindheit... Ich lasse allerdings durchwachsenen Speck aus, schmore darin die Zwiebeln und zum Schluss koche ich noch Mettwürstchen mit. Aber Bratwurst muss ich auch mal ausprobieren. LG!

15.02.2014 13:53
Antworten
hobbyköchin4

Hallo ,habe dein Gericht nachgekocht und war begeistert,eins ehr leckeres schnelles Essen,Danke ,Bild habe ich eingereicht.

13.10.2012 18:21
Antworten
Elly27

Ich kenne das Rezept von meiner Oma ,ohne Kondensmilch und es gab meistens ger.duchwachsenen Speck dazu gekocht ,weil sie dann mit der Speckbrühe nachwürzen konnte . Und heute ist so ein üsseliger Tag das ich richtig Hunger darauf hab ,mal gespannt was die Kinder dazu sagen? Viele Grüße Elly27

02.10.2012 11:21
Antworten
lucato

Das Rezept kenne ich nur machte meine Mutter anstatt Büchsenmilch eine süsssaure Mehlschwitze ,die zu den Kartoffeln kam. LG:L

26.05.2012 10:58
Antworten
Thaiman

Ich nehme Sahne statt Milch und koch noch Zitronengras mit.

05.10.2015 12:45
Antworten
toskana99

Hallo, es ist ein gutes Rezept für Anfänger und durch die Kondensmilch ganz leicht süßlich und mild. Für Kinder zum sattwerden sehr geeignet. VG toskana99

10.04.2012 12:55
Antworten