Bewertung
(34) Ø4,44
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
34 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.12.2008
gespeichert: 2.409 (2)*
gedruckt: 7.134 (35)*
verschickt: 70 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.07.2002
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

400 g Zucchini, grob geraspelte
Zwiebel(n), rot, fein gewürfelte
1 TL Salz
1/2 TL Koriander, gemahlener
2 TL Kreuzkümmel
1 Zehe/n Knoblauch, fein gewürfelte
Peperoni, rot, entkernte und fein gewürfelte
1 Bündel Koriandergrün, fein gehacktes
200 g Mehl (Kichererbsenmehl, Besan)
1 Flasche Pflanzenöl zum Frittieren
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zucchini waschen und raspeln. Die Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen und fein würfeln. Die Peperoni entkernen und auch fein würfeln. Den Kreuzkümmel trocken in einer Pfanne anrösten und dann in einem Mörser zerstoßen. Das Koriandergrün waschen und dann fein hacken.

Die geraspelten Zucchini mit den Zwiebeln, Gewürzen und Kräutern gut mischen und mit dem Kichererbsenmehl binden. Achtung: Die Zucchini geben umso mehr Flüssigkeit ab, je länger man sie mit dem Mehl mischt - deshalb nicht zu lange rühren, der Teig wird sonst zu flüssig! Noch einmal abschmecken und je nach Geschmack nachwürzen.

Das Öl in einem Topf erhitzen und die Masse esslöffelweise in dem heißen Öl frittieren. Man muss dabei darauf achten, dass die Bällchen nicht zu schnell braun werden, sonst sind sie innen nicht richtig gar. Am Anfang testen und die richtige Temperatur des Öls abpassen. Die Pakoras auf Küchenkrepp entfetten und warm oder auch kalt servieren.

Dazu schmecken am besten verschiedene Chutneys nach Wahl.