Beilage
Eintopf
Europa
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Osteuropa
Pilze
Polen
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Schmoren
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bigos

polnisches Nationalgericht - danziger Art

Durchschnittliche Bewertung: 2.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 15.12.2008



Zutaten

für
2 Zwiebel(n)
1 kleiner Wirsing oder Weißkohl
1 Pck. Tomate(n), passierte
100 ml Wasser
1 EL Gewürzmischung (Vegeta) oder 2 EL gekörnte Gemüsebrühe
2 Lorbeerblätter
1 kl. Dose/n Champignons
n. B. Wurst oder Fleisch oder Schinkenspeck
1 Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer
1 TL Öl
1 kleine Möhre(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zunächst den Wirsing grob in Streifen schneiden oder raspeln (den Strunk dabei aussparen, da das Bigos sonst bitter werden könnte). Vorhandene (rohe) Fleisch- und Wurstreste in kleine Stückchen schneiden.

Anschließend die Knoblauchzehe mit den Zwiebeln würfeln, die Möhre in dünne Scheiben schneiden und alles in einem großen Topf mit etwas Öl glasig dünsten. Nun werden die Wirsingstreifen in den Topf gegeben (etwas platt drücken). Darauf legt man das Fleisch (ohne vorheriges Kochen, Anbraten etc.), welches mit dem Vegeta (polnische Gewürzmischung für Salate, Bigos etc.) oder 2 EL gekörnter Brühe bestreut wird. Anschließend alles mit 100 ml Wasser (die Menge erscheint wenig, reicht aber vollkommen aus).

Man lässt das Ganze auf mittlerer Stufe eine halbe Stunde unberührt vor sich hinköcheln. Nun gibt man die passierten Tomaten hinzu und rührt einmal durch. Nach weiteren 30 Minuten ist das Bigos servierbar (zuvor mit Pfeffer und Salz abschmecken). Falls es noch nicht die richtige Konsistenz hat und leicht 'wässrig' erscheint, etwas von der Brühe entnehmen - mit Stärke verrühren - zurück in den Topf geben - und letztmalig kurz aufkochen lassen.

Bigos wird in Polen meist als Beilage gereicht, kann aber ebenso als Hauptgericht verwendet werden. Aufgewärmt schmeckt dieses Gericht noch besser, als frisch zubereitet und es ist sehr vielfältig und variabel.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.