Backen
Dessert
Kuchen
Mikrowelle
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mohn - Apfelkuchen

aus der Mikrowelle!

Durchschnittliche Bewertung: 3.69
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 15.12.2008



Zutaten

für
5 Ei(er), getrennt
120 g Puderzucker
1 Pkt. Vanillezucker
150 g Mohn, gemahlener
150 g Haselnüsse, gemahlene
4 Äpfel, geschält, entkernt, in kleine Stücke geschnitten
n. B. Rum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Dotter mit Staubzucker und Vanillezucker schaumig rühren. Mohn, Haselnüsse und Apfelstückchen dazu geben. Zuletzt den steif geschlagenen Eischnee unterziehen.

In eine für Mikrowellen geeignete Form geben und bei 600 Watt 10 Minuten in der Mikrowelle garen.

Tipp: Verfeinern sie diesen Kuchen mit Rum.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

binder1

hallo! ein super rezept schmeckt wunderbar habe noch eine schokoglasur drüber gemacht, toll ich habe in im backrohr gebacken. lg elfriede.

08.10.2016 13:31
Antworten
nordblogger

Ich habe den Kuchen nachgebacken, um meine neue Mikrowelle auszuprobieren. Erst schmeckt - ganz ehrlich- ziemlich widerlich. Schade um den ganzen Aufwand.

19.09.2015 17:00
Antworten
kathi444

Ich habe den Mohnkuchen heute nach gebacken. Allerdings ohne Äpfel im Kuchen, sondern ich habe auch Apfelmus dazu serviert. Das kann ich wirklich nur sehr empfehlen, schmeckt fantastisch :) Außerdem habe ich den Kuchen im Backofen bei 180° etwa 25 min gebacken, weil meine Form nicht in unsere Mikrowelle gepasst hat. Ganz lieben Dank für dieses tolle Rezept. Es macht wirklich sehr wenig Aufwand, geht schnell und hat dazu noch so wenig Zutaten. Ganz liebe Grüße, Kathi.

06.10.2013 21:32
Antworten
BeaOnTour

Dankeschö RatterDatter das ist ein prima Rezept. Ich habe statt den Haselnüssen Mandeln genommen und zwei Pinnchen Rum reingetan, von denen man nach dem Backen aber leider nichts mehr geschmeckt hat. Die Äpfel habe ich rausgelassen und dafür Apfelkompott dazu serviert. Das Ganze war nach 10min bei 500Watt gar. Etwas zu süß, vermutlich weil ich eine fertige Mohnzubereitung genommen habe, die schon gesüßt war. Das sind aber nur kleine Schönheitsfehler und bei geringen Aufwand kann man öfter experimentieren. LG Bea

27.10.2012 19:47
Antworten
BeaOnTour

Nachdem der Kuchen abgekühlt war, hat man auch den Rum geschmeckt, man sollte nicht zu ungeduldig sein. ;-)) LG Bea

28.10.2012 13:36
Antworten
A21

Hallo Ich bin kein Fan von Mirkowelle.Würde dein Rezept wie üblich im Backofen backen. Wielange und welche Temperratur ? L G Petra

23.06.2010 12:18
Antworten
Krümel1006

Da schließ ich mich dieser Frage einfach mal an ... ;o) Liebe Grüße vom Krümel

23.06.2010 13:44
Antworten
gabipan

Hallo! Hab den Mikrowellen-Kuchen ausprobiert, da ich zur Zeit keinen richtigen Backofen habe und Mohn sehr mag. Hat uns auch ganz gut geschmeckt - besonders mit Marmelade bestrichen! Allerdings brauchte er bei mir viel länger (bei höherer Wattzahl), da er in der Mitte nicht fest wurde, außen war er dann aber schon etwas trocken. LG Gabi

13.05.2010 18:19
Antworten
in1ck1i

Hi! Ich hab den Kuchen jetzt schon 3x backen "müssen" und wurde schon zigmale nach dem Rezept gefragt... schmeckt echt sehr gut und saftig und ich bin verwundert, wie gut man in der Mikrowelle backen kann!!! Ist auf jeden Fall eine gute Alternative zum guten, alten Herd, v.a. wenn der Besuch schon vor der Tür steht... ;-) Ich serviere den Kuchen eigentlich immer warm (entweder ganz frisch od. wärme ihn noch einmal für ca. 20 Sekunden in der Mikrowelle ein wenig auf) entweder mit Vanilleeis+Schlagobers oder mit Apfelmus+Schlagobers... nachdem es noch kein Foto gibt, werde ich demnächst eines raufladen... P.S.: Danke für das Rezept!!

09.04.2010 21:02
Antworten
birgit1c

Hallo, habe den Kuchen gestern gebacken und muß sagen sehr,sehr lecker. Durch die Äpfel richtig schön saftig nur den Zucker habe ich reduziert da wir es nicht so süß mögen. Ein Mirowellenrezept das mir sehr gut gefällt! LG Birgit

10.09.2009 08:55
Antworten