Meine Vierjahreszeiten Parfaits - Winter


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Zimtparfait mit Burgunderpflaumen / Semifreddo d´ Inverno

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 13.12.2008



Zutaten

für
½ EL Zimt, gemahlener
100 g Zucker
400 g Sahne
3 Eigelb
2 EL Zwetschgenwasser
12 Pflaume(n), getrocknete
¼ Liter Rotwein (Pinot noir, Pinot nero)
25 ml Orangensaft, frischer
½ Orange(n), die Schale davon, in Streifen geschnittene
2 EL Honig

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 25 Minuten
Den Rotwein, den Orangensaft und die Orangenschalen mit dem Honig so lange leicht köcheln lassen, bis sich der Honig aufgelöst hat. Nun diese Menge zu den Trockenpflaumen geben, so dass alle davon bedeckt sind. Mindestens 1 Tag durchziehen lassen.

Die Eigelbe schaumig rühren. Dann Zucker und Zimt zugeben so lange weiter rühren, bis eine dickflüssige Masse entsteht. Nun das Zwetschgenwasser hinzugeben. Die Sahne steif schlagen und unter die Masse heben. Alles gleichmäßig in Förmchen füllen und einfrieren.

Zum Anrichten die Orangenschalen entfernen. Das Parfait antauen, stürzen und mit zusammen den Pflaumen und der Sauce servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mathias56

haha, da habe ich das so geschrieben: Sommerparfait in einem Wort. Man kann das auch alles in meinem Profil anschauen unter Rezeptsammlung von Mathias56, sortiert nach Positionen. Dieses also unter Desserts. Da stehen alle 4 hinter einander.

10.12.2015 19:51
Antworten
ottohennen

... ich bin neugierig geworden... wo ist denn das "Sommer"-Parfait? Ich habe in der Liste lediglich 3 Jahreszeiten-Parfaits gefunden.

10.12.2015 17:35
Antworten
Karamella

Hallo, ich habe für das Zimteis ein anderes Rezept genommen, das eismaschinentauglich war und dazu diese traumhaft leckere Sauce gemacht. Ich habe etwas mehr Orangensaft genommen. Ich war von der Beschreibung "köcheln lassen, bis sich der Honig ausgelöst hat" etwas irritiert. Honig löst sich ja sofort aus, ich habe alles für einige Minuten köcheln lassen. Ich habe auch Nelken und Sternanis dazu gegeben. LG Kara

21.12.2011 20:55
Antworten
Mathias56

wenn man 2 Teile Sternanis und evt. etwas Kardamom zum Rotwein gibt, wird die Mischung noch würziger. Vor dem Servieren allerdings entfernen.

04.03.2009 08:07
Antworten