Schokoladenkuchen


Rezept speichern  Speichern

Blechkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 13.12.2008 7450 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Butter
250 g Zucker
6 Ei(er)
250 g Schokolade, geriebene
250 g Nüsse, gemahlene
100 g Mehl

Für die Glasur:

1 Pck. Kuchenglasur, (Schokoladenglasur) oder mit Schokolade selbst herstellen)

Nährwerte pro Portion

kcal
7450
Eiweiß
126,32 g
Fett
538,60 g
Kohlenhydr.
533,04 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Eine Schaummasse herstellen aus Butter, Zucker und Eiern. Schokolade, Nüsse und Mehl unterrühren. Den Teig auf das gefettete Blech 1,5 cm dick aufstreichen. Bei 175 Grad ca. 20 Minuten backen.

Die Schokoladenglasur aufstreichen und den Kuchen noch warm in Rechtecke schneiden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ratschkatl

Ich habe den Kuchen für den Kindergeburtstag gebacken und mit Bob dem Baumeister verziert. Kam bei allen sehr gut an. Ich hatte nur 200g Nüsse, dafür noch Nuss-Schokolade gerieben. Gibt es heute auch im Kindergarten

12.12.2013 08:56
Antworten
Lendchen

Ich backe ihn nun schon das dritte Jahr für die Geburtstagsfeier meiner Tochter im Kindergarten. Ich wandle ihn auch ein bisschen ab, mit Kokosraspeln (200-300g), einer Tafel Vollmilchschokolade und Kakao. Dicke Schokoglasur drüber und verziert! Da bleibt nichts übrig! Vielen Dank für das Rezept!

08.01.2013 13:41
Antworten
cojami

Hab das Rezept schon ganz oft gemacht! Ist super schnell gemacht und kommt immer total gut an. Statt der Schokolade nehme ich oft Schokostreusel und als Glasur habe ich auch schon Haselnussglasur genommen - schmeckt immer bestens. Vielen Dank dafür :-) LG, Conny

30.12.2012 19:40
Antworten
HalloweenCupcake

Bin gerade dabei mich an ihm zu probieren. Habe jedoch anstatt geriebene Schokolade schokoflocken genommen und nur 200g nüsse. Er backt gerade im ofen vor sich hin. Bin mal gespannt, wie er wird, denn ich war anfangs ein wenig über das fehlende backpulver verwundert und der Kuchen hat bisher auch keine große Ähnlichkeit mit dem 'original'. Lasse ihm außerdem 5-10 Minuten länger im ofen, da er mir nach 20 mom noch sehr flüssig wirkt. Riechen tut er bisher traumhaft. :) Bin mal gespannt, obs noch was wird. ;) Danke, für das rezept. LG, Cupcake

30.05.2012 09:31
Antworten
Schoko_Muffin

Hallo! Habe den Blechkuchen für eine Adventsfeier gebacken. Erst in kleine Quadrate und dann in Dreiecke geschnitten und verziert ist er eine gute Alternative zu Plätzchen. Und dann kann man auch damit leben, dass er schon sehr reichhaltig ist. Statt Nüssen habe ich Mandeln verwendet, nur 2 Tafeln Schokolade gerieben, aber noch eine Packung Schokotröpfen dazu gegeben. Für den Guss habe ich die Kuvertüre mit Nutella veredelt. Ein sehr leckerer Kuchen! LG Schoko Muffin

22.12.2011 23:23
Antworten
cookiela88

ich hab nach dem 1. versuch noch 3 Esslöffel Kakao hinzugefügt und ein Glas Kirschen. Das war echt lecker und ich hab noch nie so schnell Kuchen verschwinden sehen... :-) Alsu nur so als kleine Anregung und vielen Dank!

15.08.2011 21:09
Antworten
setzuna1978

der mit kokos war sehr mächtig - und am nächsten tag sogar noch leckerer^^ ich find auch klasse, dass er so schön in form bleibt und stabil (fest) ist - dadurch kann man den sehr schön für motivtorten nehmen :D

07.10.2010 17:06
Antworten
Mauserle1984

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ja jeder mag es anders süß. Der eine weniger, der andere mehr. Aber ich bin froh das dir der Kuchen schmeckt. Man kann ja mit dem Zucker variieren. lg Heike

27.08.2010 20:35
Antworten
setzuna1978

ich nehme extremst weniger zucker (ca. 120g) und finde es noch bissl zu süss. auch schoki hab ich geändert: 100g vollmilchschokolade, in der butter geschmolzen und ca 80 - 100g kakaopulver (ungesüsst) dazu. beim erstenmal hatte ich 200g gem. mandeln reingetan, jetzt hab ich 250g kokos rein und freue mich schon tierisch auf das ergebnis :D der erste mit mandel war auch sehr lecker. ich finde das rezept klasse und danke dir vielmals dafür *kiss* einfach und schnell - so liebe ich die küche^^ trotzdem nur 4 sterne - wegen dem vielen zucker halt

27.08.2010 20:32
Antworten