Joghurtkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (97 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 21.05.2003 5531 kcal



Zutaten

für
1 Becher Joghurt, ca. 125 - 150 g Inhalt
3 Becher Mehl
2 Becher Zucker
1 Becher Öl
4 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
5531
Eiweiß
84,45 g
Fett
247,66 g
Kohlenhydr.
733,77 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Vorab: Der leere Joghurtbecher dient als Maßeinheit.

Eier und Zucker schaumig rühren. Danach alle weiteren Zutaten dazugeben und alles gut verrühren.
Teig in eine gefettete Kastenform füllen.

Im heißen Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 40 - 45 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gabi-tinnemeier

Hallo möchte den Kuchen gerne backen! Wie groß ist denn der Becher ? Oder bitte in gram sagen, da es ja verschiedene Größen gibt

11.11.2022 08:29
Antworten
Chefkoch_Ela

Hallo Gabi, als das Rezept vor 19 Jahren eingestellt worden ist, waren die Joghurtbecher mit 125 - 150 g Inhalt üblich. Wenn Du diese Größe als Maß nimmst, passt die Teigmenge auch für die Kastenform. Das Rezept werden ich gleich entsprechend anpassen. Viele Grüße Ela Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

11.11.2022 11:07
Antworten
Quittentraum

Ich möchte diesen Joghurtkuchen backen, allerdings weiß ich nicht wie ich das Backpulver und den Vanillezucker dosieren soll, denn es ist ja ein Unterschied ob ich einen 500g-Becher nehme, oder nur einen 150g-Becher. Wie habt ihr das gemacht?

30.05.2021 15:11
Antworten
TamiDra

Da ich noch Erbeerjoghurt hatte, der weg musste, habe ich dieses Rezept ausprobiert. Und ich bin begeistert, der Kuchen schmeckt super. Die Backzeit hat bei mir ebenfalls nicht gestimmt, er brauchte 55 min im Ofen, aber das macht ja nichts. Den Kuchen werde ich auf jeden Fall wieder machen, er geht extrem schnell zu machen und man kann endlos variieren, was ich auch tun werde.

12.05.2021 12:33
Antworten
SilkeFW

Tolles Rezept,gelingt immer und mit verschiedenen Zutaten.Bei mir hat der Kuchen nicht länger als höchstens 35-40 Minuten bei 200 Grad Umluft gebraucht.Er war dann schon recht dunkel... 1 Stunde oder mehr kann ich mir nicht so recht vorstellen.

22.10.2020 15:05
Antworten
Sili

Man kann auch einen Fruchtmix aus der Dose untermischen schmeckt auch sehr gut. Freut mich übrigens, dass euch der Kuchen so gut schmeckt. Sili

31.05.2005 08:21
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hi, der Kuchen hat nicht lange gehalten. Meine Männer waren begeistert ... und umso mehr dann ich ;-) Ich habe in einer Silikonform gebacken bei Umluft 180°C, 55 min. Ein Foto habe ich noch schnell geschossen, bevor die lockeren, saftigen Stücken verfuttert waren. Danke für´s Rezept! LG pg

30.05.2005 17:44
Antworten
atchy69

Hallo, ich glaube ich hab den Kuchen schon tausendmal gebacken. Immer wieder in einer anderen Variante z.B. mit Mandarinen aus der Dose, Heidelbeeren, Zitronensaft oder mit Schokoladenstreussel. Das ist der beste und schnellste Kuchen. mfg Silvia

02.10.2004 19:19
Antworten
susuko

Hallo! Habe heute das Rezept ausprobiert und dabei einen 200 g -Becher Mandarinenjoghurt genommen, etwas weniger Zucker als angegeben und dann eine handvoll karamelisierte Sonnenblumenkerne daruntergehoben. Das ganze dann in ein 6er-Kasten-Backblech verteilt. Ist superlecker geworden! LG, Susuko.

10.09.2003 21:43
Antworten
Chantal-Vivien

Hallo susuko, ich schließe mich Deinem und allen anderen Kommentaren an. Ich habe mich wegen diesen vielen positiven Kommentaren entschlossen, den Kuchen heute nachzubacken. Einfach lecker, locker und genial. Schnell gebacken und noch schneller gegessen. Auch ein großes Lob an Sili, die dieses Rezept eingestellt hat. 5 Sterne von mir und weiter so, Grüsse Chantal-Vivien

21.04.2010 18:09
Antworten