Birnen Weihnachtsmarmelade


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 13.12.2008 424 kcal



Zutaten

für
560 g Birne(n), vollreif
40 g Marzipan
250 ml Saft (Karottensaft)
250 g Gelierzucker, 3:1
1 Handvoll Rosinen, oder Sultaninen

Nährwerte pro Portion

kcal
424
Eiweiß
1,68 g
Fett
3,14 g
Kohlenhydr.
97,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Birnen von Schale und Kerngehäuse befreien. Nun mit den anderen Zutaten, außer den Rosinen, ganz fein mixen und in einen hohen Topf geben. Die Rosinen dazu geben.
Zum Kochen bringen und mindestens 4 Minuten sprudelnd kochen und dann eine Gelierprobe machen. Bei Bedarf nochmals 2 Minuten kochen. In Gläser abfüllen und sofort verschließen.

Tipp:
Wer mag kann noch eine Prise Zimt dazu geben.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ManuGro

Hallo, ich habe diese Birnenmarmelade auch ausprobiert. Aber ganz überzeugt hat sie mich nicht. Zuerst wurde mir die Marmelade nicht fest. Und zu karottenlastig war sie mir auch. Habe dann alles mit Gelfix nochmal aufgekocht und mit Birnenstücken und dem entsprechenden Zuckeranteil dazu gestreckt. Nun ist sie zwar geliert, aber ich finde sie viel zu süß. Ein Foto ist schon unterwegs. LG ManuGro

24.10.2013 09:30
Antworten
Manadis

Mmmmmh, ist die lecker! Hab leider nur 1:2 Gelierzucker zur Hand gehabt, und dementsprechend auf 500 g Zucker nur insgesamt 1 kg Birnen, Birnensaft (statt Karotte) und Marzipan genommen. Ist jetzt richtig schön süß, aber das darf für mich auch ruhig so sein =) Gerade der Zimt schmeckt auch echt toll in der Marmelade, das kann ich nur empfehlen!

29.09.2011 15:04
Antworten
76Butterblume

Hallo auch! Das Rezept ist auf meiner Testliste ganz oben! Kann ich denn statt dem Karottensaft auch einen anderen Saft nehmen???

11.08.2011 16:28
Antworten