Grießklößchen mit Petersilie


Rezept speichern  Speichern

leckere Suppeneinlage mit weiteren Varianten

Durchschnittliche Bewertung: 4.51
 (72 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 13.12.2008 1041 kcal



Zutaten

für
2 EL Butter
250 ml Milch
100 g Hartweizengrieß
½ Pck. Petersilie, TK
n. B. Salz und Pfeffer
2 Ei(er)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
1041
Eiweiß
34,05 g
Fett
63,21 g
Kohlenhydr.
83,52 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Butter im Topf zerlassen. Milch hinzugeben und kurz aufkochen. Grieß in die Milch geben und mit einem Schneebesen rühren, bis ein Teig (Konsistenz eher krümelig) entsteht. Topf von der Kochstelle nehmen und ein paar Minuten warten, bis der Teig etwas abgekühlt ist.

Nun die Petersilie zum Teig geben. Mit Salz, Pfeffer abschmecken. Die Eier hinzufügen und im Teig verkneten. Nun kleine Kugeln formen, die ca. 5 min in heißer Brühe gar ziehen sollten.

Varianten: Die Klößchen lassen sich mit den verschiedensten Kräutern zubereiten.
Auch lässt sich ein kleines Stück Fetakäse einarbeiten, z. B. für eine Tomatensuppe.
Den hergestellten Teig halbieren. Zu ersten Hälfte einen Esslöffel grünes Pesto, zur anderen ein Löffel rotes Pesto geben. Jeweils eine kleine Kugel herstellen, beide zusammendrücken und vorsichtig zu einem Klößchen formen. Dann wie beschrieben verfahren. Sieht toll aus in einer Tomatenessenz.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dielaukili

Super einfach und tolle Konsistenz - locker und fein, ersetzt mein bisheriges Standardrezept, danke!!

08.02.2021 13:19
Antworten
Stine277

Tolles Rezept, das ich schon seit 50 Jahren so koche, allerdings ohne Petersilie, dafür mit reichlich Salz für unsere Kirschsuppe im Sommer. Tip für die , denen der Teig zu weich ist: den Grieß mindestens eine Minute unter Rühren kochen und dann noch etwa 2 Minuten stehen lassen. Die Eier gerinnen nicht, wenn der Teig nicht mehr so heiß ist. Da Grieß noch lange, aber sehr unterschiedlich quillt, ca. 10 Stunden nach dem Kochen, kann man ihn etwas später problemlos zu Klößchen formen, bevor man ihn im Salzwasser garen lässt.

23.01.2021 15:44
Antworten
Steffilein10

Mein liebstes Griessklösschenrezept, besser als das von meiner Mutter, und das will was heißen 😀. Danke!!

27.09.2020 13:02
Antworten
cg1986

Mein liebstes Grießklößchen Rezept. Mache es regelmässig in dem Mengenverhältnis, allerdings ohne Petersilie. Die Klößchen forme ich mit zwei Teelöffeln, die kurz in Wasser getaucht werden - dann klappt das ohne kleben. Würze schon die Milch mit Muskatnuss, Salz und weißem Pfeffer. Das lässt sich besser verteilen. Ich mache normal die doppelte Menge und friere sie einzeln ein.

08.04.2020 10:22
Antworten
Küchenfay

Bei mir haben sie genau nach Rezept super funktioniert. Allerdings ist mir der starke Geschmack nach ei etwas zu viel. Nächstes Mal nehme ich auch nur eines. Dennoch vielen Dank für das einfache Rezept. Mit den Händen lassen sie sich super Formen wenn die Hand immer schön nass ist, dann klebt auch nichts.

22.03.2020 17:51
Antworten
ernie66

Zu meiner Schande, muss ich gestehen, dass ich lange Zeit immer nur Päckchen genommen habe :-( Aber dieses Rezept ist perfekt für meine Familie, wir brauchen aber immer gleich die doppelte Menge, vielen Dank

03.12.2012 15:54
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, sehr lecker sind deine Grießklößchen gewesen. Ein schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde. Fotos sind auch schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

22.10.2012 01:12
Antworten
SasaE1984

Hallo, würde die Klößchen gerne als Suppeneinlage verwenden, reicht die Menge für 6-8 Personen? Und (da ich noch nie welche gemacht habe): lassen sie sich bereits vorher zubereiten, sodass ich sie einfach wenn ich die Supper erhitze mit erhitze? Vielen Dank für die Hilfe

21.12.2011 10:24
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ob die Menge für 8 Personen reicht bin ich mir nicht sicher. Wichtig ist die Klößchen in Brühe gar ziehen zu lassen, dass kannst du ja durchaus vorher machen. Die fertigen Klößchen im Kühlschrank aufbewahren und ab damit am nächsten Tag in die Suppe... Nur eine Anregung - eigentlich lässt sich ne komplette Suppe super am Tag vorher zubereiten... Sollte es eine Suppe mit Gemüseeinlage sein, einfach die Garzeit am Zubereitungstag verkürzen so behält das Gemüse beim Aufwärmen den Biss... Liebe Grüße Irinchen

30.12.2011 08:45
Antworten
veggianni

Hallo irinchen25, habe Deine Klöschen in einer Gemüsesuppe genossen. Wirklich perfekt, leicht und locker. Unter die zweite Hälfte habe ich Parmesan gemischt. Sehr lecker und eine tolle vegetarische Suppeneinlage. Viele Grüße veggianni

20.11.2010 20:47
Antworten