Backen
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Party
raffiniert oder preiswert
Schwein
Snack
Sommer
Tarte
Vollwert
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Speckkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 14.12.2008



Zutaten

für
300 ml Wasser
1 EL Öl
2 TL Salz
200 g Weizenmehl, Type 1050
200 g Roggenmehl, (Roggenvollkornmehl)
1 Tüte/n Trockenhefe
2 Becher Schmand
2 Stange/n Lauch
3 Ei(er)
250 g Schinken, gewürfelt
250 g Speck, fetter
Salz
Semmelbrösel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus Wasser, Öl, Salz, Mehl und Hefe (man kann auch eine Brotbackmischung oder fertigen Brotteig vom Bäcker nehmen) einen Brotteig (Hefeteig) herstellen (ich habe den Teig im Brotbackautomaten gemacht) und auf einem Blech ausrollen.

Den Lauch waschen und klein schneiden, mit Schmand und Eiern vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mischung auf dem Teig verstreichen. Die Schinkenwürfel darüber streuen. Den fetten Speck in kleine Würfel schneiden, in Semmelbröseln wälzen und ebenfalls darüber streuen.

Die Backzeit bei ca. 175 Grad im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene beträgt etwa 50 Minuten, wenn man den Speck stärker gebräunt mag, auch etwas länger.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sonnenkind13

Hallo, wenn man es geschmacklich noch ein bißchen ähnlicher dem "Kasseler Speckkuchen" haben will, dann nimmt man als Unterlage einen Brotteig (einfach zum obigen Rezept 100g Roggen-Trockensauerteig aus dem Supermarkt geben und 100 ml Wasser mehr nehmen) und den Schinken weglassen. Ein üppiges Rezept, das Erinnerungen an meine Kasseler Heimat weckt! Wir haben immer gern eine Tasse Kaffee dazu getrunken. Liebe Grüße aus Bayern Claudia

12.05.2009 14:32
Antworten