Backen
Deutschland
Europa
Frittieren
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bullebäuskes

Wuppertaler Spezialität / Bergische Kaffetafel, für 50 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.93
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 12.12.2008 2239 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
250 g Quark
100 g Zucker
4 Ei(er)
4 EL Milch
1 Pck. Backpulver
2 Pck. Vanillezucker
1 etwas Puderzucker
Fett, zum Ausbacken

Nährwerte pro Portion

kcal
2239
Eiweiß
89,31 g
Fett
65,39 g
Kohlenhydr.
316,14 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Den Quark mit Zucker, Eiern, Vanillezucker und Milch verrühren, dann Mehl und Backpulver dazugeben und gut durchrühren.
Mit einem Teelöffel Bällchen abstechen, und in heißem Fett schwimmend goldgelb ausbacken.
Auf Küchenkrepp entfetten und anschließend mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Marlin-Sandrina1

Ich habe heute das Rezept nach gebacken...Meine Kinder haben nicht gegessen sondern gefressen 😊😊😊ist es echt sau lecker gewesen...

20.10.2018 21:30
Antworten
japsy

War einfach herzustellen, hatte lediglich das Problem das während des ausbackens in der Fritteuse die Bällchen platzten, daran muß ich noch feilen. Geschmacklich so wie ich sie aus meiner Kindheit kenne

30.03.2015 18:57
Antworten
wollywell1968

***** gibt ews von mir ..habe über umwegen rausgefunden wie die dinger hiessen die meine uroma immer gebacken hat und ich hab sie gefunden ..super einfach dafür geschmacklich der knaller danke schön lg andrea

30.05.2013 16:47
Antworten
eumelstern

Super lecker und gerade für die Fastelovendszick richtig!!!! Danke für das tolle, schnelle und einfache Rezept!! lg

11.02.2012 10:30
Antworten
kockelchen

Hallöchen,die sind der Hammer.....Schulfreunde meines Sohnes fragen immer wann sie sich treffen können und ob es wieder Bäuskes gibt?!Super schnell zubereitet und super schnell gegessen!!!!!!

13.01.2011 17:19
Antworten
humstein

Hallo! Denke mal, dass dies unsere bei uns Quarkbällchen genannten Gebäckteile sind, oder? Hat meine Oma immer für uns gemacht. Lg humstein

07.03.2010 14:19
Antworten
knusperelfe

Hallo, habe heute das doppelte Rezept ( allerdings nur mit 1 1/2 Päckchen Backpulver, weil ich das Zeug immer so vorschmecke) zubereitet. Waren meine allerersten Bullebäuskes- mit der Temperaturregelung ( ich habe keine Friteuse) muss ich noch experimentieren und ich habe echt gelacht weil meine Teilchen zum Teil aussahen wie kleine Pellkartoffeln *grins* Egal, sie kamen prima bei meinen Kollegen (aus dem Ruhrgebiet) an, nur werde ich das nächste Mal mehr Vanillezucker verwenden ( ich hatte selbstgemachten pimaldaumen zugegeben). Danke für ein schönes regionales Rezept Gruß Knusper

11.02.2010 20:49
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich liebe Bullebäuskes und so kam mir dieses Rezept gerade recht, um meine neue Friteuse zu testen. Vanillezucker hatte ich keinen im Haus, aber immer genug Vanilleschoten. So habe ich einfach eine Vanilleschote ausgekratzt und in den Teig gerührt. Das Ergebnis der ersten Bullebäuskes sah noch etwas gewöhnungsbedürftig aus, was die Form angeht. Mit wachsender Routine wurden sie immer besser und der Geschmack ist genau so, wie ich es erwartet hatte, einfach superlecker. Jetzt bin ich endlich nicht mehr abhängig vom Bullebäuskes-Stand am hiesigen real-Markt. ;-) LG Heinz

17.02.2009 15:41
Antworten