Beilage
Europa
Italien
ReisGetreide
gekocht
raffiniert oder preiswert
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Sauerampfer - Risotto

Durchschnittliche Bewertung: 4.37
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 12.12.2008



Zutaten

für
300 g Reis (Risotto- oder Rundkornreis)
100 g Sauerampfer
1 m.-große Zwiebel(n)
2 EL Olivenöl
600 ml Brühe (Geflügel- oder Gemüse-)
200 ml Weißwein, trocken
1 Dose Safranfäden, oder -pulver
150 g Parmesan, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Min. Gesamtzeit ca. 10 Min.
Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in Olivenöl leicht anschwitzen. Den Risottoreis zufügen und mit anschwitzen. Mit dem Weißwein aufgießen und unter ständigem Rühren so lange bei geringer Hitze einkochen, bis fast die ganze Flüssigkeit vom Reis aufgesaugt wurde. Die Safranfäden zugeben. Mit der Brühe schöpflöffelweise immer wieder aufgießen und einkochen lassen, bis der Reis weich ist, aber noch etwas Biss hat. Das dauert ca. 20 bis 30 Minuten.
Den Sauerampfer in feine Streifen schneiden. Den Parmesan und den Sauerampfer (evtl. je 1 EL für Deko übriglassen) erst ganz zum Schluss unterheben.
Mit restlichen Sauerampferstreifen und Parmesan bestreuen. Risotto sofort servieren, damit die feinen Sauerampferblätter nicht zu sehr zusammenfallen und ihren Geschmack verlieren.

Dazu passt z.B. gebratener Lachs oder in Parmesan panierte Hähnchenbrustschnitzel.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, das Risotto war sehr sehr lecker. Ich hatte auch weniger Sauerampfer, aber nicht ganz freiwillig, sondern ich habe selber gesammelt und das ist recht anstrengend auf Dauer mit den kleinen Blättchen. Vielen Dank! parmigiana

02.06.2019 20:28
Antworten
Livius

Ja, das hat gut geschmeckt. Ich habe mich für Geflügelbrühe entschieden, war gut so. Danke für das Rezept.

13.03.2016 22:05
Antworten
Ira_23

Sehr gut. Ich habe allerdings -wie meine Vorrednerin- auch etwas weniger Sauerampfer genommen. Dazu gab es ebenfalls gebratene Steinchampignons mit Lauch. Lecker!

20.05.2015 22:36
Antworten
Bibiane59

Sehr lecker, hatte Sauerampfer in meiner Biokiste und wusste nicht so recht, was damit anzufangen. Dieses Rezept ist sehr zu empfehlen. Allerdings finde ich 100 g Sauerampfer zu viel, ich hatte ein kleines Sträußchen und das war genau die richtige Menge. Wäre mir sonst zu sauer gewesen. Dazu gab es in Butter gebratene braune Champignons. Wird e wieder geben!

22.07.2014 14:15
Antworten
Pingu13

Danke für das leckere Rezept! Der Sauerampfer in unserer Kräuterschnecke wächst so wunderbar und ich mache viel zu selten etwas damit... jetzt habe ich wieder eine tolle Verwendungsmöglichkeit gefunden. In Kombination mit dem Lachs war das Risotto wirklich toll. Allerdings haben wir weniger Parmesan genommen. Viele Grüße, P

03.05.2014 21:21
Antworten
Graf_Wronsky

Ganz exzellentes Gericht! Bin restlos begeistert. Statt Parmesan musste ich einen baskischen Käse nehmen, ansonsten habe ich mich ans Rezept gehalten. LG, Wronsky

20.06.2013 12:06
Antworten
Makonda

Hallo, heute habe ich es nachgekocht. Ich muss sagen, es war megalecker. Ich mag sehr sauerampfer, daher versuche ich auch viele Gerichte ausprobieren. Vielen Dank für das Rezept. Gruss aus Ungarn

27.04.2013 19:15
Antworten
Jicky

Hallo, sehr frisches frühlingshaftes Risotto. Hier gab es Lachs & Garnelen sowie Sauerampferpesto dazu. Foto folgt... LG Jicky

13.04.2012 17:28
Antworten
Midkiff

Ich liebe Risottos und die Variante mit Sauerampfer war super lecker. Gruß Midkiff

20.03.2011 23:42
Antworten
DonValkone

war superlecker. meine frau hatte blutampfer gepflückt und ich wußte nicht was ich damit machen soll ;) so hab ich dein rezept gefunden. das säuerliche und leicht bitter der ampfer schmeckt perfekt in dem risotto. danke für das rezept !!!

10.08.2009 20:23
Antworten