Schnellster Kuchen der Welt


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

extrem schneller Tassenkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
 (408 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 12.12.2008 881 kcal



Zutaten

für
4 EL Mehl
4 EL Kakaopulver
4 EL Zucker
1 TL, gestr. Vanillezucker
3 EL Milch
3 EL Öl
1 Ei(er)
1 Msp. Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
881
Eiweiß
21,54 g
Fett
35,47 g
Kohlenhydr.
117,90 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Alle trockenen Zutaten gut miteinander verrühren. Dann Öl, Milch und Ei darunter mischen. Den klebrigen Teig in eine sehr große Kaffeetasse geben. 4 Minuten in der Mikrowelle auf höchster Stufe garen, 2 min kühlen lassen.
Den Rand vorsichtig lösen, da der Teig beim Backen etwas über den Rand tritt und dann sofort auf einen Teller stürzen.
Je nach Geschmack verzieren oder glasieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ingeköchin

Habe alles nach Vorschrift gemacht. Leider war es kein Kuchen geworden, sondern ein feste gegarte ölige Masse - etwa wie fettige Nudeln.

06.03.2022 18:43
Antworten
limerik

Hat bei mir super geklappt, nachdem ich ein bisschen mit der Backzeit herumprobiert habe. Für die glutenfreie Variante habe ich gf Mehl und 4 EL Milch (statt 3) genommen. Außerdem habe ich ihn bei 800 Watt 1:40 Minute gebacken. Danke für das leckere Rezept!

31.01.2022 16:25
Antworten
Gelöschter Nutzer

Funktioniert prima. :-) Ich hab den Teig in Muffinformen für ca. 10 Minuten bei 220 Grad gebacken.

04.01.2022 16:28
Antworten
L__jbl

Ich habe eine vegane Variante gemacht, statt einem Ei habe ich Chiasamen reingemacht und mehr Milch (Soja), um die fehlende Flüssigkeit auszugleichen. War sehr geil! Ich muss mit meiner Mikrowelle arg aufpassen, habe nur 2 Minuten gebraucht bis der Kuchen fertig war. Aber das ist wohl von Gerät zu Gerät unterschiedlich...

23.03.2021 12:45
Antworten
ankleima

Der Kuchen war ganz ok. Habe jedoch nur gut die Hälfte an Zucker genommen. LG ankleima

12.03.2021 11:08
Antworten
Laeril

Also ich weiß ja nicht was ich falsch gemacht habe, vllt habe ich auch einfach meine Mikro falsch eingestellt. na ja, ich habe sie einfach vier Minuten auf höchster stufe arbeiten lassen, trotzdem ist der Kuchen auch beim zweiten mal nicht gelungen, unser Hühner werden sich freuen:( Beim ersten mal habe ich gedacht ich hätte die Zutaten nicht richtig bemessen, jedoch auch beim zweiten Mal ist er einfach nur furchtbar geworden. Ich habe ja mitgerechnet das er keine Kruste bekommt, aber das er eher wie ein Pudding wackelt habe ich auch nicht gedacht. Vllt habe ich ja wirklich etwas falsch gemacht und ihr könnt mir dann vllt sagen was. MfG Laeril Ps. trotzdem finde ich die Idee klasse mit dem Kuchen, ich hatte mir gewünscht das es klappt :(

27.01.2009 17:27
Antworten
Gelöschter Nutzer

Stell deine Mikrowelle auf 600° - genau 4 Minuten - klappt IMMER!!! ;o)

25.10.2011 15:19
Antworten
fynnsoeren

ich bin überrascht und begeistert zu gleich ... da uns heute spontan nach Kuchen war, ich aber so gut wie nichts backbares im Haus hatte, habe ich beim stöbern dieses Rezept gefunden und einfach ausprobiert ... uns schmeckt es, auch wenn ich beim nächsten mal etwas weniger Zucker werde nehme ... auf jeden Fall Danke, das Rezept ist gespeichert und wird bestimmt nochmal zum Einsatz kommen ...

25.01.2009 15:13
Antworten
eidechse1979

ich bin begeistert! damit ist mein kaffee heute mittag gerettet danke

28.12.2008 13:38
Antworten
dalli_

Wow! Das ist wohl der genialste Kuchen, den ich jemals "gebacken" habe!! Meine Mutter hat um kurz nach Mitternacht Geburtstag und scherzte, ob es für sie denn nicht ein kleinen Kuchen gäbe..also habe ich bei chefkoch gesucht und bin dabei auf dieses Rezept gestoßen. Schnell in die Küche geflitzt, in 2 min alles zusammengerührt, 4 min "backen" lassen. Dann habe ich den Kuchen in 3 Schichten geschnitten und mit Instant-Paradiescreme gefüllt (leider hatten wir nur Schoko da, mit einer farbigen Creme würde das Ganze etwas kontrastreicher aussehen :) ) Meine Mutter hat gestaunt!! Denn der Kuchen war nicht nur blitzschnell fertig, sondern hat auch noch geschmeckt!! Dieses Rezept hat einen Platz in unseren "Familienrezeptebuch" gefunden :) Vielen Dank!

23.12.2008 02:03
Antworten