Aprikosen - Quark - Gugelhupf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Für 20 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
 (30 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 12.12.2008 181 kcal



Zutaten

für
1 kl. Dose/n Aprikose(n)
100 g Butter, oder Margarine
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
4 Tropfen Bittermandelaroma
3 Ei(er)
150 g Magerquark
1 EL Zitronensaft
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
15 Mandel(n), abgezogene
Fett, für die Form
2 EL Aprikosenkonfitüre
2 EL Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Aprikosenhälften gut abtropfen und in kleine Stücke schneiden.

Für den Teig Butter oder Margarine mit dem Rührbesen vom Handrührgerät geschmeidig rühren, nach und nach Zucker, Vanillezucker, Salz und Aroma unterrühren. Dann ein Ei nach dem anderen zugeben. Pro Ei ca. 1/2 Minute rühren. Quark und Zitronensaft zugeben, am Schluss Mehl und Backpulver verrühren, und portionsweise unterrühren. Dann die Aprikosenstücke unterheben.

Gugelhupfform (22cm Durchmesser) fetten und die Mandeln auf dem Boden verteilen. Teig drauf geben, und glatt streichen.
Bei 180°C (vorgeheizt) ca. 50 Minuten backen.

Nach dem Backen Marmelade und Wasser verrühren und auf den gestürzten Kuchen streichen, den Kuchen erkalten lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

anneliese-22

Hallo Ihr Lieben Habe diesen Gugelhupf gestern für meine Arbeitskollegen gebacken. Waren sehr angetan!!! Von mir auf jeden Fall ****** Liebe Grüße aus Wien

08.03.2020 12:11
Antworten
lissyj63

Super Rezept,habe mal die Zutaten geändert,statt Aprikosen,ein mittleres Glas Heidelbeeren,statt Bittermandelöl,1Gütchen Finesse Bourbon Vanille,statt Aprikotieren fertigen Zitronenguß,Sau gut!

02.09.2019 19:09
Antworten
maus280287

dieser Gugelhupf ist etwas wirklich besonderes -hatte mehr Aprikosen drinnda ich eine große Dose hatte habe alle natürlich reingeschnippelt -dadurch war er etwas matschig aber behielt trotzdem noch die Form...danke für das Rezept!

19.06.2019 17:39
Antworten
liebesluder

super kuchen, hab noch - wie ich es bei allen rührteigen mache - 1 Apfel feingerieben und unter den Teig gerührt.

03.03.2019 23:41
Antworten
Nanieke

Hallo, sehr sehr leckerer, aromatischer Kuchen, durch den Quark nicht trocken, ich habe etwas zu früh Puderzucker darauf gestreut, so daß er geschmolzen ist.... Vielen Dank für das gute Rezept

12.02.2019 21:17
Antworten
traudel24

Hallo!! Habe den Kuchen schon zweimal gebacken. Habe Kirschen hineingetan weil ich keine Aprikosen hatte. Sehr lecker!! Den backe ich öfter. Vielen Dank für das tolle Rezept. LG. Traudel

01.07.2011 12:26
Antworten
Karouchi

Sehr leckerer Kuchen! Ich habe ihn für eine Party gemacht und alle fanden ihn super! Überzogen habe ich den Gugelhupf allerdings mit weißer Schokolade, weil wir es alle sehr süß mögen :) Danke für das tolle Rezept!

24.05.2011 17:07
Antworten
-yoyo-

Habe ich am Wochenende 2 mal gebacken. Der Kuchen ist beides Mal hervorragend gelungen. Danke für das schöne Rezept. -yoyo-

18.04.2011 19:44
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, dein Gugelhupf ist sehr lecker gewesen. Er war schön saftig durch den Quark und die Aprikosen haben prima dazu gepasst. Ich habe ihn allerdings nur mit Puderzucker bestäubt. Ein schönes Rezept, ein Foto ist auch unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

07.09.2009 23:19
Antworten
bn1806

Hallo pumpkin-Pie, ich freue mich, wenn es Dir geschmeckt hat, und freu mich schon auf Dein Bild! Lg Birgit

08.09.2009 09:54
Antworten