Bewertung
(5) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.12.2008
gespeichert: 651 (1)*
gedruckt: 5.073 (33)*
verschickt: 18 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.09.2003
13.834 Beiträge (ø2,52/Tag)

Zutaten

500 g Rindfleisch, mager
500 g Schweinebauch, fetter, kerniger
20 g Pökelsalz
1/2 Zehe/n Knoblauch, gehackt
5 g Pfeffer, schwarz, gemahlen
5 g Pfeffer, schwarz, grob gemahlen
1 TL Koriander, ganz
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Rindfleisch in schmale Streifen schneiden, ebenso den Schweinebauch. Alles im TK ein wenig anfrieren lassen.
Dann durch die 4 mm Ø Scheibe wolfen.

Die Korianderkörner in der heißen Pfanne ohne Fett anrösten, kurz vor dem Würzen mahlen. Davon pro kg Brät höchstens 1 g nehmen.

Das gewolfte Fleisch mit den Gewürzen und dem Knoblauch sehr sorgfältig kneten. Auf Grund der niedrigen Temperatur sind Gummihandschuhe angebracht. Nach dem Kneten das Brät abschmecken, meistens noch ein wenig nachsalzen. Schweinedünndärme mit Ø 28 - 30 mm vorbereiten.
Ich fülle sie paarweise zu je 80 - 100 g ab. Anschließend auf Räucherstangen hängen und gut 3 - 4 Tage reifen lassen.
Dann etwa 2 Räuchergänge Kaltrauch und die Köstlichkeit ist fertig.

Tipp:
Aufheben in einem kalten Raum ist möglich. Nach längerer Lagerung werden sie zu schnittfest. Wer sie immer frisch wünscht, im TK einfrieren.