Gorizer Gibanze

Gorizer Gibanze

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 10.12.2008



Zutaten

für

Für den Teig:

600 g Mehl
2 EL Öl
1 Ei(er)
10 g Hefe
etwas Zucker
300 ml Wasser
1 Prise(n) Salz

Für die Füllung:

1 kg Quark, (Bauerntopfen), es geht auch ein anderer, allerdings muss er grob sein
300 g Zucker
4 Ei(er)
1 EL Grieß
1 Becher saure Sahne
1 Pck. Vanillezucker
½ Zitrone(n), Schale davon
Butter, flüssige, zum Bestreichen
Zucker, in wenig Wasser aufgelöst, zum Bestreichen
Zucker, Zimt und Vanillezucker, gemischt, zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Aus den Zutaten für den Teig einen Germteig (Hefeteig) zubereiten und diesen 30 Minuten rasten lassen.

Für die Füllung die Eier trennen, Eigelb mit Zucker cremig verrühren. Eiklar zu Schnee schlagen. Eischnee, Topfen, saure Sahne, Grieß, Vanillezucker sowie Zitronenschale zur Eigelbcreme fügen und alles leicht vermengen.

Den Teig rund auswellen. Den Teig sechs Mal etwa 10 cm vom Rand her einschneiden. Den inneren Teil mit warmer Butter bestreichen, darauf ein Fünftel der Topfenfüllung gleichmäßig verstreichen.

Einen der äußeren Zipfel so weit ausziehen, dass der Teig beim Überschlagen die gesamte Füllung bedeckt. Mit Butter bestreichen und darauf abermals ein Fünftel der Füllung streichen. Dann den nächsten Zipfel ausziehen, über die Topfenfüllung legen und mit warmer Butter bestreichen. Diesen Vorgang wiederholen bis der letzte Teigzipfel übergeschlagen ist. Diesen nicht mehr mit Butter bestreichen.

Im vorgeheizten Rohr bei 180°C ca. 30 Minuten backen. Danach sofort mit etwas Zuckerwasser bepinseln und mit einem Gemisch von Zucker, Vanillezucker und Zimt bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.