Karpatenauflauf

Karpatenauflauf

Rezept speichern  Speichern

Sauerkrautauflauf

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.12.2008



Zutaten

für
750 g Kartoffel(n)
125 ml Milch
2 EL Butter
Salz und Pfeffer
Muskat
1 Zwiebel(n)
200 g Kochschinken
1 EL Öl
Paprikapulver
Majoran
150 ml Weißwein, trocken
840 g Sauerkraut, Dose
150 g Crème fraîche
evtl. Käse, gerieben
Fett, für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln schälen, waschen und in Salzwasser ca. 20 min garen. Anschließend zerstampfen und zusammen mit der Milch und der Butter, sowie Salz, Pfeffer und Muskat zu einem Kartoffelbrei verarbeiten.

Zwiebel schälen, in Ringe schneiden und zusammen mit dem Öl und dem gewürfelten Kochschinken in einer Pfanne anschmoren. Mit dem Weißwein ablöschen und mit Salz, Pfeffer, Majoran und Paprika abschmecken, etwas schmoren lassen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

In die gefettete Auflaufform abwechselnd das Kartoffelpüree, die Zwiebelmischung und das Sauerkraut schichten. Abschließend die Creme fraiche abschmecken und als letzte Schicht auf den Auflauf geben. Bei Bedarf kann noch etwas geriebener Käse darüber gestreut werden.

Ca. 40 min. backen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tobu5

Lecker, einfach und schnell. Ich habe etwas Schinken dazu gegeben ;) Danke für das Recept! :)

03.02.2013 00:22
Antworten
frajowe43

Hallo Saeros, das hört sich gut an. Habe ein ähnliches Gericht schon mehrfach gemacht. Nehme anstelle einer normalen Zwiebel eine Gemüsezwiebel und anstelle des Schinkens ca. 300 gr. in Würfel geschnittenes ausgelöstes Kasseler. Ich lasse das dann so lange schmoren, bis die Flüssigkeit fast vollständig verdunstet ist. Auf die oberste Creme-fraiche-Schicht streue ich dann noch 2 - 3 TL Paprika edelsüß. Das schmeckt wirklich toll, und meine Frau und ich hauen rein wie die Scheunendrescher.

15.12.2012 14:09
Antworten