Fisch
Gemüse
Grillen
Hauptspeise
Salat
Schnell
cross-cooking
einfach
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lachs, gebacken mit Honig - Senf Beize

gegrillter Lachs

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 10.12.2008



Zutaten

für
800 g Lachsfilet(s), mit Haut, entspricht ca. einer Seite
50 g Senf (Rotisseursenf)
50 g Honig, z.B. Akazien- oder Kastanienhonig
1 Salatgurke(n)
1 EL Wasabipaste
100 g Joghurt
1 EL Ingwerwurzel, fein geraspelt
1 Bund Dill
Salz und Pfeffer Zucker
Zucker
1 Zitrone(n), unbehandelt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten Kalorien pro Portion ca. 443 kcal
Den Lachs unter kaltem Wasser abspülen, mit Küchenkrepp trocken tupfen und mit der Hautseite nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Den Senf und den Honig in einer kleinen Schale verrühren und anschließend mit einem Backpinsel auf dem Lachs verteilen, so dass das ganze Fleisch bedeckt ist. So ca. 30 Minuten marinieren.

2 EL Salz in einer Schüssel in 150 ml kaltem Wasser auflösen. Die Gurke schälen, längs halbieren und mit einem Löffel die Kerne herausschaben. Dann mit einem Küchenhobel in dünne Scheiben schneiden und in die Schüssel mit dem Salzwasser geben und 20 Minuten ziehen lassen.

Dill klein hacken, Ingwer fein raspeln und mit dem Wasabi und Joghurt zu einem Dressing verrühren. Die Schale der unbehandelten Zitrone abreiben, die Zitrone auspressen und Saft und Abrieb zum Dressing geben. Die Gurkenscheiben in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Danach mit dem Dressing vermischen und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Ofen auf 190°C Ober und Unterhitze vorheizen und den Lachs hinein geben. Nach 8 Min auf die höchste Grillstufe schalten und die Beize ca. 4 Minuten karamellisieren lassen. Am besten bei geöffneter Ofentür. Vorsicht, verbrennt sehr leicht!

Den Gurkensalat auf einem Teller anrichten und den heißen Lachs in Tranchen dazu geben.

Anstatt im Backofen kann man den Lachs auch auf dem Grill zubereiten. Dazu benötigt man allerdings einen Kugelgrill. Der Lachs wird auf der Hautseite für ca. 15 Minuten bei geschlossener Haube mit indirekter Hitze gegrillt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

niris

ps: rezept folgt sollte heißen: "rezeptbild" folgt

18.10.2017 03:05
Antworten
niris

er lachs wurde hier auf dem grill in alufolie gegrillt. war super lecker! danke für das tolle rezept! mit lg von der niris ps: rezept folgt ;-)

18.10.2017 02:51
Antworten