Backen
Gluten
Herbst
Kuchen
Lactose
Sommer
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Böhmischer Zwetschgen- oder Apfelkuchen

kann man auch gut mit gefrorenem Obst machen

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 09.12.2008 1037 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Butter, oder Margarine
175 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
3 Ei(er)
200 g Mehl
2 TL Backpulver
2 EL Milch

Für den Belag:

1 kg Zwetschgen, entsteint, oder Apfelschnitze, geschält
2 EL Zucker
2 EL Mandel(n), gehackt
Butter, oder Margarine zum Enfetten
Semmelbrösel, zum Ausstreuen der Form

Nährwerte pro Portion

kcal
1037
Eiweiß
14,68 g
Fett
54,90 g
Kohlenhydr.
118,46 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Fett und Zucker schaumig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillezucker und Salz einrühren. Eier einzeln in die Masse geben und weiterrühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Mehl und Backpulver mischen und unterheben. Wenn der Teig fest ist, Milch unterziehen. Der Teig soll schwer reißend vom Löffel fallen.

Eine Springform (26 cm) einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Teig einfüllen und mit Zwetschgen oder Apfelschnitzen belegen.

Backen bei 180°C ca 50 Min.
10 Min. vor Backende mit dem Zucker-Mandelgemisch bestreuen.

Tipp:
Bei gefrorenem Obst etwas weniger nehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mickyjenny

Hallo Püppchen, nein, lege sie gefroren auf den Teig. LG Micky

03.02.2018 20:49
Antworten
püppi2011

Muss ich die Zwetschgen auftauen lassen?

02.02.2018 21:23
Antworten
mickyjenny

Micky, natürlich :-D

07.09.2017 23:37
Antworten
mickyjenny

Hallo Reinhard, das bezieht sich natürlich auf das Obst, 1 kg Zwetschgen oder Äpfel. Tut mir leid wenn ich mich evtl. missverständlich ausgedrückt habe ;-) LG Mucky

07.09.2017 23:36
Antworten
reinhard_222

Tipp: Bei gefrorenem Obst etwas weniger nehmen. Hallo, worauf bezieht sich diese Mengenangabe? Herzliche Grüße! Reinhard_222

07.09.2017 16:23
Antworten
kathy1409

Hallo Micky Ich habe Deinen Kuchen getestet: ich sag nur....Oberlecker. Den Teig habe ich halbiert, da ich nicht soviel davon haben wollte...lieber mehr Äpfel*grins* Es hat ohne sonstige Änderungen phantastisch geschmeckt. Den gibts garantiert auch nochmal mit anderem Obst. Lieblingsgrüße von Kathy

03.10.2011 08:47
Antworten
bzoller_2005

Hallo mickyjenny Habe heute zum zweiten Mal deinen Kuchen gebacken u. bin damit sehr gut angekommen alle waren begeistert davon. Werde auch ein Bild einstellen. L.G.Brigitte

30.05.2010 19:59
Antworten
mickyjenny

Hallo Brigitte, ich freu mich sehr, dass der Kuchen gut angekommen ist und auf das Foto freue ich mich auch! Danke schön! LG Micky

31.05.2010 16:32
Antworten
lelailena

Sehr leckerer Kuchen, der sich schnell zusammenrühren lässt. Leider passten nicht alle Äpfel auf den Teig und so ist er etwas trockener geworden als üblich. Tut dem Geschmack aber keinen Abbruch. In die Zucker-Mandel-Mischung hab ich noch einen EL Zimt gestreut. Prima! Und danke :)

20.01.2009 17:04
Antworten
mickyjenny

Ich freue mich, dass dir der Kuchen geschmeckt hat. Du kannst die Äpfel auch fischschuppenartig auf den Kuchen legen, dann paßt da wirklich viel drauf. Ich füge auch manchmal Zimt mit zu (allerdings ein bißchen weniger) das duftet herrlich und schmeckt auch so - zumindest uns! LG Micky

20.01.2009 23:02
Antworten