Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Schnell
einfach
Schwein
Braten
Kartoffeln
Pilze
Studentenküche
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Schupfnudelpfanne mit Pilzen und Kräutern

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 09.12.2008 705 kcal



Zutaten

für
500 g Schupfnudeln, aus dem Kühlregal
350 g Champignons, braun und weiß
50 g Speck (Bauchspeck), oder Schinkenwürfel
1 m.-große Zwiebel(n)
250 g Hackfleisch, gemischt
1 EL Butter, zum Anbraten
60 g Frischkäse, evtl. etwas mehr
2 EL Petersilie, gehackt
2 EL Schnittlauch, in Röllchen geschnitten
Paprikapulver, rosenscharf
Salz und Pfeffer
150 g Cherrytomate(n), oder Cocktailtomaten

Nährwerte pro Portion

kcal
705
Eiweiß
33,21 g
Fett
44,60 g
Kohlenhydr.
42,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Pilze, Zwiebel und Speck klein schneiden. Speck und Zwiebel in der Butter anbraten, Hackfleisch und Pilze dazugeben, mit Paprika würzen. Schupfnudeln dazugeben und braten, bis die Schupfnudeln bräunen. Frischkäse und Kräuter dazu, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Am Schluss die kleinen Tomaten vierteln, vorsichtig unterrühren und kurz warm werden lassen.

Tipp:
Frischkäse durch Schmand ersetzen. Menge ist Geschmackssache.
3 Frauen werden satt, sobald ein Mann dabei ist, vielleicht doch mehr machen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rosa-Ruvio

Bei uns gibt es das Gericht heute. Ich habe Paprikapulver edelsüß genommen, da außer mir keiner gerne scharf isst. Habe schon so oft genascht, dass ich später bestimmt keinen Hunger mehr habe 😀. Danke für das Rezept, werde es jetzt öfter machen 😊👍

30.09.2019 17:41
Antworten
ClausStgt

Heute nachgekocht sehr lecker. Hab noch mit etwas frischem Paprika etwas Biss rein gebracht.

08.04.2019 23:32
Antworten
smokieyvonne

Was ist mit den Pilzen, die hast du bei der Zubereitung vergessen?

08.06.2017 05:19
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo smokieyvonne, danke für den Hinweis! Die Pilze stehen jetzt in der Rezeptbeschreibung. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

08.06.2017 13:12
Antworten
cupcake-cookie-fan

Bei uns gab es dieses Gericht heute ... sehr lecker, danke! Ich habe die Zutaten (für drei Personen) allerdings ein kleines bisschen verändert: 500g Schupfnudeln 250g Champignons kein Speck Zwiebeln Butter zum Anbraten ca. 250g Frischkäse, 200g mit Kräuter, ca. 50g normal 500g Hackfleisch gemischt Paprikapulver edelsüß Salz und Pfeffer keine Tomaten, aber dazu Salat

07.01.2014 13:37
Antworten
kekschen35

Super Rezept, wird es nun öfters geben! 5* für dich :-)

18.04.2013 19:55
Antworten
kaizersorchestra

Hallo funkyms, danke für das super Rezept. Von mir gibt es 5 Sterne! Ich habe mich genau an das Rezept gehalten, abgesehen davon, dass ich die Petersilie weggelassen (mag ich nicht) und nur etwa 350 g Schupfnudeln genommen habe. Diese habe ich dann noch in Stücke geschnitten, macht das Ganze etwas mundgerechter. ;) Echt ein geschmacklich tolles und schnell gemachtes Gericht, das ich jetzt sicher öfter kochen werde! LG kaizersorchestra

22.02.2011 13:59
Antworten
Alschain

einfach lecker, ich hab allerdings das Hackfleisch durch 400g kleingeschnittenes Kassler ersetzt, die restlichen Zutaten gelassen. War durch die erhöhte Fleischmenge ausreichend für mich und meine immer hungrigen beiden Männer. lg Gerda

01.09.2010 19:57
Antworten
viechdoc

Hallo funkyms , sehr lecker , aber auch sehr mächtig. Danke fürs schöne Rezept sagt der viechdoc

22.09.2009 18:52
Antworten
HayatSu

Hallo, ich habe heute dein Rezept ausprobiert, habe allerdings das Hackfleisch weggelassen. Es hat uns sehr gut geschmeckt und die Zubereitung war auch sehr einfach und unkompliziert. Ich werde es definitiv hin und wieder nochmal zubereiten. Vielen Dank für das Rezept und LG HayatSu

19.04.2009 18:16
Antworten