Hauptspeise
Schnell
einfach
Schwein
Überbacken

Rezept speichern  Speichern

Schwarzwälder Filettopf nach Beccys Art

Einfaches, aber sehr leckeres Gericht!

Durchschnittliche Bewertung: 4.12
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 08.12.2008



Zutaten

für
1 Schweinefilet(s), oder 2 Filetköpfe
2 Becher Sahne, oder Cremefine Kochsahne
1 Schuss Ketchup
1 Paket Schinken (Schwarzwälder -)
etwas Butter
etwas Petersilie, frisch oder getrocknet
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Schweinefilet in ca 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die einzelnen Scheiben in je eine Scheibe Schwarzwälder Schinken einrollen.
Die Filetröllchen senkrecht mit der fetteren Schinkenseite nach oben in die mit etwas Butter gefettete Auflaufform stellen.
Die Sahne mit dem Ketchup verrühren. Dabei soviel Ketchup nehmen, bis eine schöne rosa Farbe entsteht.
Die Sauce mit einer Prise Salz und Pfeffer würzen, mit etwas Petersilie verrühren und über die Filetröllchen geben.

Die leckeren Röllchen brauchen ca. 1 Stunde im auf 180° vorgeheizten Backofen.
Dann sind sie sehr zart und der Schinken, der noch aus der Sauce schaut, ist knusprig.

Dazu passen ganz wunderbar Spätzle und ein Blattsalat.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Diabet

Hallo, heute Mittag gab es lange Gesichter, das Fleisch wurde 1:1 zubereitet, das Fleisch trotz besten Schwarzwälder Schinken kaum Geschmack und die Soße aus den Sahne Tomaten war auch gruslig. Schade um das Fleisch.

03.03.2019 15:12
Antworten
Platelkatel

Hat uns allen sehr gut geschmeckt. Ich habe zusätzlich auch noch etwas Curry-Ketchup genommen und habe außerdem einen Teil der Sahne durch Milch ersetzt. Ich hatte meine Filet-Köpfe auch nur 35 min im Ofen und leider waren mache noch von innen ganz roh. Nicht nur rosa, sondern roh. Ich glaube das waren die, die innen in der Auflaufform waren. Es hatten hier so viele geschrieben, dass 35 min reichen würden. Ich werde es beim nächsten Mal nochmal 5-10 min länger drin lassen. Dann sollte es perfekt sein. Gibt es auf alle Fälle nochmal. Foto ist hochgeladen.

14.04.2016 15:11
Antworten
konrad_ba

Das war wirklich schnell und sehr lecker! Vor allem für hungrige Köche/Gäste sehr zu empfehlen, da es wirklich satt macht!

20.08.2015 00:19
Antworten
ekkehart

Perfekt, super schnell zubereitet und wirklich lecker. Wir kamen mal wieder beide ziemlich spät von Arbeit und nach dem Blick in Kühlschrank und Tiefkühler kam uns dieses Rezept gerade recht. Einzig auf die Butter für die Auflaufform haben wir verzichtet. Als erstes die Sauce in der Form verrührt (mit ein wenig Chilipulver geschärft und noch eine Messerspitze Garam Masala dazu) und dann die Fleisch-Schinken-Rollen in die Sauce gesetzt - ab gings in den Ofen. Schnell noch ein paar Bärlauchnudeln gekocht und nach 35 min die Auflaufform wieder raus geholt. Dieses Rezept ist bei uns gespeichert!!! Vielen Dank von Tina & Ekke

17.02.2015 20:23
Antworten
kalleG

Hallo, muss leider sagen, das Rezept hat mich nicht so sehr überzeugt. Die Garzeit mit 1 h wäre viel zu lang gewesen, ich wählte 40 min und max 35 hätten es auch getan. Die Soße hatte irgendwie nicht wirklich Geschmack. War evt. der Zucker im Ketchup schuld? Auch mangelte es an Konsistenz- das Fett auf der Sahne "schwamm" obenauf (und ich hatte schon zur Hälfte Cremefine verwendet ) Fleisch und Schinken war ganz gut gelungen,ich denke so, wie es sein sollte. Wir haben auch alles aufgegessen, aber mit dieser Soße kommt eine Wiederholung für uns nicht infrage. Liebe Grüße!

06.04.2014 19:12
Antworten
pepsiderhund

Hallo, ich habe dieses Rezept heute mal ausprobiert weil Filetköpfe diese Woche im Angebot waren. Schnelle Zubereitung und sehr sehr lecker. Danke! LG

01.10.2009 20:59
Antworten
Regenbogenkatze

So, Beccy, ich freu' mich, daß ich Dir für dieses tolle Rezept die ersten Sterne verleihen darf. ;-) Ein wirklich sehr leckeres Essen und fix gemacht! Wird bei uns auf jeden Fall in den Speiseplan aufgenommen und kommt ab sofort öfters auf den Tisch. :) Ich hab's mit Filetkopfscheiben und Bacon gemacht. Allerdings war da anfangs einfach zu viel Sauce, so daß der Bacon nicht knusprig wurde. Ich hab dann kurzerhand die Sauce wieder abgeschöpft und den Topf mit nur wenig Sauce in den Backofen gegeben und als der Bacon schön knusprig war, kam die Sauce wieder drauf! Für die Sauce hab ich statt Tomatenketchup Curryketchup scharf genommen. (Mein GöGa liebt das Zeug!) Bei uns gab's dazu Spätzle und ich muß sagen: Oberlecker!

11.07.2009 18:15
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Regenbogenkatze! Ich freu mich so sehr über die ersten Sternchen und noch mehr, dass es dir und deiner Family geschmeckt hat. Da mein Freund auch sehr gerne scharf isst, werde ich es das nächste Mal auch mit scharfem Curryketchup versuchen. :o) Dann könnte man das Gericht ja auch "scharfer Schwarzwälder" nennen. ;o) Danke für deinen lieben Kommentar! Liebe Grüße Beccy

11.07.2009 19:10
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Ich habe ein Foto hochgeladen und hoffe es wird bald hier zu sehen sein. An Valentinstag gab es mal wieder meinen Filettopf bei uns und ich hoffe ein paar von euch haben das Rezept auch schon ausprobiert. Ich würde mich über Kommentare sehr freuen. Liebe Grüße

19.02.2009 15:55
Antworten
Gelöschter Nutzer

So nachdem die Bilder vom Valentintstagsessen wohl etwas unscharf waren (blödes Handy), habe ich einen neuen Versuch gestartet und vom letzten Essen ein Bild gemacht. Diesmal habe ich sogar selber frische Spätzle dazu geschabt. Liebe Grüße Beccy

13.11.2009 19:40
Antworten