Vegetarisch
Backen
Gluten
Herbst
Kuchen
Lactose
Torte
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfeltorte

mit Sahne, Schmand und Zimt

Durchschnittliche Bewertung: 3.93
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 08.12.2008 4516 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

125 g Butter
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei(er)
200 g Mehl
1 TL Backpulver

Für die Füllung:

500 ml Apfelsaft
2 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
etwas Zitronensaft
150 g Zucker
400 g Äpfel, leicht säuerliche

Für den Belag:

1 Becher Sahne
1 Becher Schmand
1 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Vanillezucker
2 TL Zucker
etwas Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
4516
Eiweiß
41,96 g
Fett
196,64 g
Kohlenhydr.
643,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Aus den Zutaten für den Teig einen Knetteig herstellen und eine Springform damit auslegen, den Rand hochziehen.

Für die Füllung den Apfelsaft mit Puddingpulver, Zitronensaft und Zucker verrühren und aufkochen lassen. Den Pudding etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, klein schneiden und mit dem Pudding mischen. Die Füllung in die Form geben und den Kuchen bei 175°C ca. 50 Minuten backen. Anschließend noch 1/2 Stunde im ausgeschalteten Ofen lassen.

Für den Belag die Sahne mit Sahnesteif, Vanillezucker und Zucker steif schlagen, den Schmand unterrühren und die Creme auf dem erkalteten Kuchen verteilen. Vor dem Servieren mit Zimt bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wolke4

Hallo, ich kenne diese Apfeltorte schon etwas länger, super lecker !! Kommt immer wieder sehr gut an. Mit dem Mürbeteig habe ich auch manchmal meine Probleme, warum auch immer das so ist :-) knete dann etwas Mehl drunter, wie Kartoffel schon geschrieben hat und alles ist gut. Wir lieben diese Apfeltorte, darum bekommt sie auch 5***** Sternchen Liebe Grüße W o l k e

22.12.2017 10:56
Antworten
Kartoffel_1

ich stelle den Teig nicht in den Kühlschrank, habe allerdings beim letzen mal etwas mehr Mehl genommen, dann war der Teig super.

25.09.2012 14:53
Antworten
Anke_81

Muß der Teig im Kühlschrank noch etwas fester werden, da er sehr weich war, habe dann ein anderen Mürbeteig gemacht und schon hat es funktioniert.

25.09.2012 10:17
Antworten
felomina

Der Kuchen ist super. Die Masse ist bei mir auch ganz fest geworden. Allerdings ist der Rand beim Backen abgesackt. Muss der Teig evtl. noch in den Kühlschrank? Der Kuchen schmeckt besonders gut wenn man ihn schon einen Tag vorher zubereitet.

04.09.2012 20:07
Antworten
Kartoffel_1

Hi Kimmy, das ist ja super ärgerlich. Kann mir allerdings nicht erklären wie das passieren konnte. Ich backe den Kuchen total oft und habe auch an Freunde das Rezept weiter gegeben. Bis jetzt hats immer geklappt. Ich lasse den Kuchen immer inner Springform bis er komplett abgekühlt ist, dann ist auch die Masse richtig fest und es geht nichts kaputt beim lösen aus der Form.

01.06.2012 08:25
Antworten
Kimmy07

Tja, die Apfelmasse wurde nicht fest obwohl ich mich streng an das Rezept gehalten habe. Musste alles wegschmeissen, sehr ärgerlich!

01.06.2012 00:39
Antworten