Lachs - Blätterteig - Hörnchen


Rezept speichern  Speichern

für Gäste, ergibt 8 Hörnchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (51 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 07.12.2008 2493 kcal



Zutaten

für
1 Pck. Blätterteig, (ca. 230 g) aus der Kühltheke, kein TK!
50 g Crème fraîche, gerne auch mehr
1 TL Senf, mittelschar
1 TL Honig
1 Bund Dill, frisch oder 1- 2 TL getrocknet
Salz und Pfeffer
150 g Lachs, geräucherter
1 Eigelb
1 EL Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
2493
Eiweiß
56,62 g
Fett
183,47 g
Kohlenhydr.
139,47 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Blätterteig in 8 Dreiecke schneiden: erst in vier Rechtecke schneiden und diese diagonal durchschneiden. Die Dreiecke sollten länglich sein, ähnlich Tortenstücken.

Die Crème fraîche mit Senf und Honig in einer kleinen Schale verrühren. Den frischen Dill waschen, fein schneiden und in die Creme rühren, getrockneten einfach so untermischen. Die Creme mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Lachsscheiben auf die Teigstücke legen. Vorsicht: sie sollten nicht überstehen! Mit der Creme bestreichen. Von der breiten Seiten zur Spitze hin aufrollen und die Enden biegen, so dass es eine schöne Hörnchenform ergibt. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Das Eigelb mit der Milch verquirlen und die Hörnchen damit bepinseln. Im vorgeheizten Backofen bei 225° (Umluft 200°) ca. 20 Minuten backen. Am besten noch warm genießen.

Schmeckt gut zum Brunch oder auf dem kalt-warmen Buffet. Lässt sich auch schnell in 2 Durchgängen im Mini-Backofen zubereiten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Charlene_Sinclair

Habe die Hörnchen gestern zum wiederholten Male gebacken und wollte mich hiermit für das leckere und dabei einfache Rezept bedanken. 10 Sterne von mir und meinem Liebsten.

13.04.2020 21:15
Antworten
Estefania1

Hallo! Die Blätterteighörnchen waren ganz gut. Traf in Kombination nicht so richtig unseren Geschmack, obwohl wir die Zutaten grundsätzlich mögen. Ich hatte die Hörnchen bei 180°C Umluft ca. 25 Min. im Ofen. Als Beilage gab es einen Lollo Rosso Tomatensalat. Ein Foto habe ich hochgeladen. Vielen Dank für das Rezept! LG, Estefania

27.10.2019 16:06
Antworten
LayanaKysira

Geschmacklich waren Honig-Senf-Creme und Lachs gut, aber im Kombination mit dem Blätterteig waren sie uns leider viel zu mächtig, um irgendwie als Snack oder zum Buffet zu passen.

28.07.2019 14:20
Antworten
voyaga81

Habe das Rezept für einen Mädelsabend ausprobiert. ist super angekommen. mit der Senfnote perfekt. Einfach zubereitet und auch kalt sehr lecker

02.06.2019 19:10
Antworten
burggeist1

schmeckt mit Quark noch besser

25.08.2018 17:32
Antworten
kurukulla

Ich habe Dein Rezept in den Herbstferien für einen Ausflug ausprobiert. Ist bei der ganzen Familie sehr gut angekommen. Vielen für das Rezept, war oberlecker, wird es demnächst auch nochmal zwischendurch ohne Ausflug geben ;) Von uns, also 5*

08.11.2010 10:19
Antworten
moeve84

gestern getestet, nächstes mal werde ich einige Änderungen vornehmen: - 2 Rollen Blätterteig nehmen, das Ganze war so viel zu schnell verputzt! eine Packung Räucherlachs würde locker dafür reichen, Creme hatte ich auch genug, sogar zu viel, das ist mir zum Teil ausgelaufen. - schön sind sie nicht geworden, das lag eben an der ausgelaufenen Creme und daran, dass ich ein schreiendes Baby im Hintergrund hatte und mir beim Hörnchendrehen nicht soviel Zeit genommen hab, einfacher und schneller geht natürlich als Rolle oder Schnecken. Fazit: ob als Rolle oder als Hörnchen, das Rezept wird wieder genommen!! auch mein Mann hat sich die Finger nur so danach geschleckt, sogar kalt (eines ist übriggeblieben) noch total lecker!

14.08.2010 19:13
Antworten
Jazzlyn

Hallo, nachdem ich das Rezept jetzt schon so oft nachgekocht habe, muss ich doch endlich mal mein Lob aussprechen: SUPER!!! Danke

02.04.2010 19:25
Antworten
horstundanita

Hallo, Sehr lecker,nur Salz kann sich ersparen. Bild wird hochgeladen.

02.03.2009 11:23
Antworten
Minnie_77

Einfach und genial! Danke für das Rezept! LG, Minnie

28.02.2009 00:58
Antworten