Zucchinisuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.12
 (50 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 13.05.2001



Zutaten

für
2 Zucchini (ca. 500 g)
1 m.-große Zwiebel(n)
20 g Margarine
3 TL Gemüsebrühepulver
8 Kirschtomate(n) oder 2 kleine Tomaten
2 EL Crème fraîche
Salz und Pfeffer, weißer
½ Liter Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zucchini putzen, waschen. Ca. 100 g Zucchini grob raspeln, Rest grob würfeln.

Zwiebel schälen, würfeln und im heißen Fett andünsten. Zucchiniwürfel darin andünsten. Mit 1/2 l Wasser ablöschen, aufkochen und Gemüsebrühe einrühren. Ca. 8 - 10 Minuten köcheln.

Tomaten putzen, waschen, klein schneiden.

Suppe pürieren und Crème fraîche unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tomaten und Zucchiniraspel in der Suppe erwärmen. Sofort servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schlauermatz

Ganz lecker. Habe noch mit eine Knoblauchzehe, Chiliflocken u. Thymian gewürzt. Das nächste Mal versuche ich es mit geröstete Kürbiskerne.

19.06.2018 21:24
Antworten
milenus

Das Rezept ist super einfach für mich als alleinlebende Studentin. Man kann ganz einfach etwas weglassen oder hinzufügen. Und es geht echt schnell und einfach :)

30.01.2018 20:55
Antworten
kleine1002

Schmeckt super gut! Selbst ohne Tomaten wirklich was feines! Funktioniert auch mit Sojasahne statt Creme fraiche. Danke!

12.09.2013 19:11
Antworten
BuzzyBuzzy

Nachdem ich zwei 1m-Zucchini geschenkt bekam, hab ich dieses Rezept für eine Feier gekocht. Hab Margarine durch Olivenöl ersetzt und mit ordentlich Pfeffer, Dill (TK) und Zitronensaft von 1 Zitrone abgeschmeckt. Creme Fraiche durch Hafersahne (Oatly) ersetzt. Yummie yummie, ging gut weg. Hab geröstete Sonnenblumenkerne und Parmesan zum Drüberstreuen dazugestellt. Ging beides gut, auch bei den kleinen Gästen - denen kann man das prima als "Zauberkräutersuppe" verkaufen. ;-)

02.09.2013 17:27
Antworten
schnucki25

hallo,uns hat die suppe sehr gut geschmeckt.wenn man will kann man hier und da noch etwas abwandeln wie mit Knobi und ein paar anderen Gewürzen aber das ist ja Geschmackssache. danke für das schöne Rezept, lg dani

28.08.2013 13:56
Antworten
misskuko

Hallo! Ich werde diese Suppe gleich mit Schinkenwürfelchen machen, da meine Männer immer was "Fleischiges" dabei haben möchten. Dafür lasse ich dann das Salz weg. Creme fraiche kann aber doch noch ein bisschen mehr rein, oder? Schade, aber ich darf das dann immer noch nicht essen wegen dem Flotten Otto. Frauke

31.07.2003 14:56
Antworten
lisa1

Ich habe viel mehr Sahne genommen und die Tomatenstückchen erst nach dem pürieren zugegeben. Sehr lecker

29.07.2003 09:55
Antworten
Flamehair

Ganz lecker. Ich habe zusätzlich noch 150 g Champignons mitgedünstet, die Creme Fraiche mit Sauerrahm ersetzt und mit Lachsstreifen und Dill dekoriert

27.06.2002 19:26
Antworten
Gelöschter Nutzer

Anstelle von Margarine würde ich Olivenöl empfehlen!

16.06.2002 11:27
Antworten
Angel_Kessy

Als Deko eignen sich leicht angebratene Kürbiskerne.

11.03.2002 13:41
Antworten