Bewertung
(97) Ø4,61
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
97 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.12.2008
gespeichert: 2.377 (2)*
gedruckt: 27.377 (103)*
verschickt: 79 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.09.2008
10 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

200 g Margarine
180 g Zucker
4 Pck. Vanillinzucker
Ei(er)
1 Prise(n) Salz
5 EL Weinbrand oder Rum
400 g Mehl
1 Pck. Backpulver
3 EL Milch
 evtl. Fett für die Form
 evtl. Mehl für die Form
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zucker und Vanillinzucker mischen. Mehl und Backpulver mischen. Die Margarine mit dem Zuckergemisch cremig rühren. Nach und nach die Eier, Salz und den Weinbrand unterrühren. Die Hälfte des Mehl-Backpulver-Gemischs unterrühren. Anschließend die Milch unterrühren. Zuletzt den Rest des Mehl-Backpulver-Gemischs unterrühren.

Der Teig hat eine dünne, cremige Konsistenz und erinnert vom Geschmack her eher an eine Nachspeise als einen Kuchenteig. Deswegen nicht zu viel davon naschen.

Variante 1 (Blechkuchen): Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 25 min. backen.

Nach dem Abkühlen den Kuchen mit Früchten belegen und mit Tortenguss überziehen. Oder den Kuchen mit Creme (z. B. Buttercreme) bestreichen und mit Schokoraspeln bestreuen. Oder den Kuchen mit Kuvertüre überziehen und mit gerösteten gehobelten Mandeln bestreuen.

Variante 2 (Formkuchen): Den Teig in eine gefettete und bemehlte Springform (Durchmesser 26 cm) füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 50 – 55 min. backen.

Nach dem Abkühlen den Kuchen durchschneiden und mit Buttercreme befüllen. Oder den Kuchen mit Kuvertüre überziehen oder einfach nur mit Puderzucker bestreuen.

Dieser Teig ist wirklich superschnell und einfach herzustellen. Dabei sorgt der verwendete Schnaps für einen sehr lockeren Teig. Der Alkohol verfliegt zwar während des Backens, aber das Aroma des Weinbrandes oder Rums bleibt angenehm leicht erhalten. Natürlich kann man auch jeden anderen Schnaps mit ca. 40 % Vol. Alkohol verwenden.