Brühkartoffeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Schmeckt um so besser, je gehaltvoller die verwendete Fleischbrühe ist.

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 07.12.2008



Zutaten

für
750 g Kartoffel(n)
200 g Karotte(n)
½ kleine Knollensellerie
½ Liter Fleischbrühe, am besten selbst gemachte
1 EL Petersilie gehackt, glatte
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Kartoffeln schälen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Karotten und Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden.
Kartoffel, Karotten und Sellerie in die klare Fleischbrühe geben und weich kochen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Petersilie bestreuen.

Passt als Beilage zu gekochter Rinderbrust mit Meerrettich, zu Tafelspitz, Bratwurst oder Rinderschmorbraten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rosemarie66

Natürlich Brühkartoffeln ich war zu schnell. 😊

18.10.2019 18:04
Antworten
Rosemarie66

ich mache diese Brühlartoffeln seit Jahren so. Schmecken auch super zum Tafelspitz. Kann ich nur empfehlen. 5 Sterne

18.10.2019 18:00
Antworten
Archeheike

Hallo, so kenne ich das Rezept schon seit meiner Kindheit. Nach den Festtagen war so ein einfaches Gericht gut. Ich habe eine kräftige Fleischbrühe aus Suppenfleisch und Fleischknochen gekocht. Etwas vom Fleisch kam zu den Brühkartoffeln. Außerdem kam noch etwas Majoran hinein. Es war total lecker. LG Heike

27.12.2018 14:58
Antworten
hexenkobel

bin heute über dieses rezept gestolpert. perfekt, dankeschön. so gab es die brühkartoffeln bei meiner oma, ohne jeglichen schnickschnack. statt petersilie wurde majoran verwendet, fleisch gab es selten dazu, evtl. ausgelassene speckwürfel.

22.12.2014 22:07
Antworten