Eintopf
Europa
gebunden
gekocht
Hauptspeise
Kartoffeln
Österreich
Pilze
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Superzisch Kartoffelsuppe mit Eierschwammerl (Pfifferlingen)

macht süchtig

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 07.12.2008



Zutaten

für
6 große Kartoffel(n)
200 g Pfifferlinge
1 Pck. Schinken, roh, gewürfelt
1 Becher Sauerrahm
1 Stange/n Lauch
2 m.-große Zwiebel(n), weiß
1 Liter Gemüsebrühe, Instant
Olivenöl
n. B. Kräuter, z.B. Petersilie, Basilikum etc.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Kartoffeln schälen und klein würfeln. Den Lauch putzen, waschen, in dünne Scheiben schneiden. Beides gemeinsam im Topf mit ein wenig Olivenöl anbraten. Mit der Brühe ablöschen und aufkochen.
Wenn die Kartoffeln durch sind, eine kleine Menge davon abnehmen und beiseite stellen (kommen später wieder dazu). Suppe mit Kartoffeln und Lauch fein pürieren. Kartoffeln wieder hinzugeben.

Zwiebel fein würfeln und Eierschwammerl säubern, klein schneiden. Die Schinkenwürfel in einer Pfanne anbraten, dann die Zwiebeln dazu und mitrösten bis sie glasig sind. Dann noch die Eierschwammerl dazugeben und alles gut durchbraten.
Die Mischung in die Suppe geben. Zuletzt den Sauerrahm und ein paar Kräuter, je nach Belieben einrühren.
Mit frischer Petersilie dekorieren und anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CGNMAS

Pfifferlinge gabs leider nicht also hab ich Austernpilze genommen.. Bisschen mehr Speck.. Mega lecker! Danke für das Rezept!

07.10.2019 19:44
Antworten
Hasenpipi69

Ich habe die Suppe schon 2x gekocht. Wunderbar samtig. Die Idee mit den extra Kartoffelstücken, die wieder in die Suppe kommen ist genial. Die Zwiebeln und der Speck bringen einen wunderbaren Geschmack in die Suppe. Anders möchte ich Pfifferlinge nicht mehr essen. Der Schmand hat alles abgerundet. 5 Sterne ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

17.08.2019 19:27
Antworten
Kochfan-gourmet2015

Ich habe es bei diesem Rezept schon vermutet, dass es meinem Geschmack eher nicht entspricht. Speck-Pfifferlinge sind super, aber nicht in einer Kartoffelsuppe, hebt das Geschmackserlebnis keinesfalls, leider nur ***.

12.08.2019 19:10
Antworten
badegast1

Hallo, ich habe für 4 Personen die doppelte Menge gemacht (1200g Kartoffeln abgewogen), allerdings nur 1 Päckchen Speckwürfel, 1 große Zwiebel (für die Pfifferlinge) und 200g Sauerrahm genommen. Zusätzlich habe ich die Suppe mit ein wenig Zucker und Muskat nachgewürzt. Als Kräuter kam frisch gehackte Petersilie dazu. Ich finde gerade den Lauch in der Suppe sehr passend. Der gibt das gewisse Etwas. Die Pfifferlingspfanne habe ich separat dazu gereicht, so daß jeder davon nehmen konnte oder auch nicht. Die Kinder wollten lieber Wiener Würstchen dazu. Hat auch gut gepaßt. Eine tolle Suppe, die schnell gemacht ist und uns allen gut gefallen hat. Wird es sicher wieder so geben! Die 2 Sterne von "Caröchen" finde ich schon etwas krass wenig!! Verstehe ich auch nicht...da muß beim kochen dieser einfachen Suppe ja mächtig was schief gegangen sein ;-) Vielen Dank fürs Rezept LG BAdegast

08.10.2017 14:32
Antworten
Caröchen

Leider hat uns die Suppe überhaupt nicht geschmeckt :( Ich habe alles genau so gemacht, wie im Rezept beschrieben, nur, dass ich statt Pfifferlingen Champignons genommen habe, aber das ändert an dem Geschmack der Grundsuppe nichts. Ob's am Lauch lag? Auch kross angebratene Speckwürfel ahben es nicht wieder rausgerissen :( Schade

22.11.2016 10:25
Antworten
stepfux

Lecker, lecker, lecker! Die ganze Nachbarschaft lädt sich inzwischen zum Essen ein, wenn bekannt wird, dass diese Suppe wieder auf den Tisch kommt... ;-)) Und neuerdings werden immer wieder selbst gesammelte Pfifferlinge bei uns abgegeben mit der Bitte, Bescheid zu sagen, wenn es wieder diese leckere Suppe gibt. Ein voller Erfolg also - Danke für das Rezept!

01.10.2012 09:03
Antworten
Fluse13

Hallo Frautau, Bei uns gab es heute Abend diese feine Suppe. Ich hatte die Suppe vollständig püriert, dadurch wurde sie wunderbar samtig. Durch die Eierschwammerl-Einlage kann man sie schon fast als "edel" bezeichnen. Obwohl wir normal Kartoffelsuppen lieber etwas stückiger mögen, hat das hier wunderbar gepaßt und war keineswegs "wässrig". Vielen Dank für das besondere Rezept. LG, Fluse

30.10.2011 21:28
Antworten
Frautau

hi fluse, so soll es sein! das freut mich sehr, vielen dank! frohes fest!

22.12.2011 11:23
Antworten
dsara

Hallo! Es hat sogar meinen beiden Kindern geschmeckt (und meinem Mann und mir auch). Vielen Dank. Das nächste Mal werde ich aber weniger Suppe nehmen, da ich meine Suppe lieber dick habe. Vielen Dank

21.06.2011 22:56
Antworten
Frautau

hallo, fein, das freut mich! die suppe sollte durch die pürierten kartoffeln und den lauch eh dick sein? oder hast du nicht püriert? ich mag auch keine wässrigen suppen :-)

22.06.2011 14:40
Antworten