Asien
Gemüse
Herbst
Japan
Salat
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rettichsalat japanisch

scharf, süß und säuerlich

Durchschnittliche Bewertung: 4.37
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 05.12.2008



Zutaten

für
1 Rettich(e), weiß, geschält, geraspelt
4 EL Reisessig, oder Weißweinessig
2 EL Rohrzucker
1 Prise(n) Salz
1 TL Meerrettich, frisch gerieben oder 2 TL scharfer aus dem Glas
1 TL Saft (Ingwersaft)
¼ Salatgurke(n), geschält, gewürfelt, (n.B.)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Rettich zwischen Küchenkrepp gut ausdrücken und mit den übrigen Zutaten vermischen.

Tipp:
Für den Ingwersaft ein Stückchen Ingwerwurzel ungeschält in die Knoblauchpresse geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

espresso2014

Wir lieben diesen Salat. Mangels Ingwersaft nehme ich gemahlenen Ingwer . Das ist aber auch die einzige Änderung . Schmeckt zu Sushi, wenn wir grillen oder einfach nur zu Butterbrot. Danke

07.05.2019 13:14
Antworten
migaweki

Hallo Espresso: Ich vermute du meinst Ingwerpulver. Versuch es mal mit frisch geriebenem Ingwer. Das schmeckt viiiiel besser.

15.07.2019 01:01
Antworten
iLecker

Suuuper lecker! Frisch und doch wärmend! Ich hatte einen prächtigen Rettich gekauft, einfach weil er so beeindruckend groß war und bin dann auf dieses Rezept gestoßen....danke dafür! Den gibt es bei uns jetzt öfter! Grüße aus Hannover!

08.11.2018 15:22
Antworten
migaweki

Danke für die positive Bewertung und die Punkte!!! Ich mache den Salat auch immer wieder. Gerne auch zu selbst geräuchertem Fisch, Matjes oder asiatisch mariniertem gegrillten Seafood. Passt auch gut zu gepökeltem, geräuchertem Fleisch wie Kassler (besonders, wenns NT gegarter Kasslerlachs ist, mit einer \"Einpinselung\" von süß-scharfer asiatischer Chilisauce), Pökelkrustenbraten, Fileträucherlingen ...

30.12.2018 23:14
Antworten
migaweki

An alle Nachkocher: Nachdem ich meine teure Marken-Knoblauchpresse mit dem Pressen von Ingwer "geschrottet" habe, bin ich dazu übergegangen, den Ingwer auf einer Einhandreibe zu reiben. Ist genauso gut!

28.08.2018 22:54
Antworten
Gartenfee63

Hallo migaweki, Sehr schöne Beilage zu japanischem Essen, bei uns war es marinierter, frittierter Tofu und Bohnen. Richtig lecker, allerdings habe ich weniger Zucker genommen. Danke für das Rezept!! lg Gartenfee

19.08.2013 14:34
Antworten
Araya

Huhu, bei uns gabs heute Abend deinen leckeren Rettichsalat, hat uns sehr, sehr gut geschmeckt, allerdings hab ich etwas weniger Meerrettich aus dem Glas genommen, weil unserer doch recht scharf war ;) Dazu gabs einfach nur ein leckeres Fladenbrot. Den Salat mach ich auf jeden Fall wieder. LG Araya

17.02.2011 18:58
Antworten
migaweki

Danke!! lg migaweki

20.02.2011 11:13
Antworten
ginafrance

Danke für das Rezept. Der Salat schmeckt supergut und ist eine ideale Ergänzung zu Sushi.

25.05.2010 01:12
Antworten
migaweki

Hallo ginafrance! Danke für die nette Bewertung und die Punkte. Wir essen diesen Salat besonders gerne, wenn es heiß ist und wir fast ausschließlich asiatisch oder mediterran kochen. Du solltest unbedingt auch mein Auberginenrezept probieren, falls du Auberginen magst. Das schmeckt auch sehr lecker zu Sushi...;-) lg migaweki

10.06.2010 16:02
Antworten