Backen
fettarm
kalorienarm
Sommer
Torte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chandras fruchtige Frischkäse - Sommertraum - Torte

mit Nektarinen und Himbeeren in leichter Creme

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

165 Min. normal 04.12.2008 180 kcal



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

90 g Zucker
180 g Butter, (Joghurtbutter geht auch)
270 g Mehl

Für den Biskuitboden:

5 Ei(er)
180 g Zucker
80 g Mehl
80 g Speisestärke
1 TL Backpulver

Für die Füllung:

250 g Frischkäse, (von mager bis Vollfettstufe ist alles möglich)
150 g Naturjoghurt, (möglich ist alles von 0,1 bis 3,5% Fett)
250 ml Sahne oder Cremefine zum Schlagen
Zucker oder Süßstoff nach Bedarf
7 Blatt Gelatine
Saft, (Himbeersaft), einige EL
800 g Nektarine(n)
300 g Himbeeren
4 EL Konfitüre, (Himbeerkonfitüre)

Für die Dekoration:

250 ml Sahne oder Cremefine z.S.
1 Blatt Gelatine
Nektarine(n) oder Himbeeren
50 g Mandelblättchen
etwas Saft, (Himbeersaft)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden 45 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Für den Mürbeteig Zucker, Butter und Mehl rasch zu einer festen Kugel verkneten und diese für mindestens 30 Minuten kalt stellen. Den Backofen auf 175° vorheizen (Ober/Unterhitze). Den Teig auf die Größe einer Springform ausrollen (klappt besonders gut zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie) oder in die Form drücken und goldbraun backen, kann je nach Ofen bis zu 30 Minuten dauern. Auskühlen lassen. Den Ofen auf 200° hoch stellen.

Für den Biskuit die Eier trennen, Eiweiße steif schlagen und nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Mit einem Holzlöffel die Eigelbe einzeln und vorsichtig unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und vorsichtig über die Eiercreme sieben(!) und unterziehen. Nun den Biskuitteig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen, glatt streichen und ca. 30 Minuten auf der untersten Schiene backen. Auskühlen lassen (am besten über Nacht) und 2 mal waagerecht durchschneiden, so dass insgesamt 3 Böden entstehen.

Für die Creme Frischkäse und Joghurt miteinander cremig rühren. Nach Belieben mit Zucker oder Süßstoff abschmecken. Sahne oder Cremefine steif schlagen und vorsichtig unterheben. 6 Blatt Gelatine nach Vorschrift einweichen und auflösen. 3 Esslöffel Frischkäse-Joghurt-Creme in die aufgelöste Gelatine einrühren und diese Mischung in die Creme gießen und rasch untermischen. 2/3 davon kalt stellen. Die verbliebene Creme mit einigen EL Himbeersaft vermengen, nochmals 1 Blatt Gelatine einweichen, auflösen, etwas von der Creme hinein rühren und Mischung unter die Himbeercreme mengen. Ebenfalls kalt stellen, beide Cremes sollten streichfest sein.

Den ausgekühlten Mürbeteig auf eine Platte geben. Die Nektarinen waschen, ggf. schälen (mich persönlich stört die Schale nicht, sieht farblich auch hübscher aus) und in kleine Würfel schneiden. Die Himbeeren verlesen. 3-4 EL Konfitüre erwärmen und auf den Mürbeteigboden auftragen. Einen Biskuitboden darauf setzen, etwas andrücken und den Rand der Springform darum schließen. Ein Drittel der weißen Creme auf dem Boden verstreichen, dann die Nektarinenwürfel darauf geben und ein weiteres Drittel weiße Creme darauf verteilen. Den zweiten Boden aufsetzen, mit etwas Himbeercreme bestreichen, die Himbeeren darauf verteilen und den Rest Himbeercreme darüber streichen. Nun den dritten Boden darauf setzen und mit dem Rest der weißen Creme einstreichen. Nochmals kalt stellen.

Für die Garnierung die Mandeln ohne Fett in einer Pfanne rösten (aufpassen, erst passiert gar nichts, dann geht’s ganz fix – am besten dabei stehen bleiben!) Sahne oder Cremefine mit etwas Himbeersaft verrühren und steif schlagen und das letzte eingeweichte und aufgelöste Blatt Gelatine einarbeiten. Den Springformrand entfernen und den Rand der Torte mit der Himbeersahne einstreichen. Die Mandeln am Rand aufbringen (entweder „schmeißen“ oder mit einer halbierten Zitrone daran „pappen“) und mit dem Rest der Himbeersahne, mit Hilfe eines Spritzbeutels, die Torte nach Belieben dekorieren. Mit Nektarinenspalten oder Himbeeren verzieren.

Je nach Lust, Laune und Saison eignen sich auch viele andere Obstsorten (Erdbeeren, Waldbeeren, Mandarinen, Kirschen, Ananas, etc. ) Die Kalorienangabe bezieht sich auf die Zubereitung mit Magermilchprodukten, Süßstoff, Cremefine, sowie Joghurtbutter für den Mürbeteig!

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo Kicky, freut mich, das du dieses Rezept ausprobieren möchtest! Ich glaube nicht, das du im Februar schon gute Nektarinen/Himbeeren bekommen wirst aber ich kann mir deine Vorschläge mit Ananas und Co. sogar SEHR gut vorstellen. Vielleicht auch mit Mango....*grübel* - mit den Kokosraspeln wird das ganze dann schön exotisch! Danke für deinen Kommentar und die Anregung und viel Spaß und Erfolg wenn es denn soweit ist :-) lG, ~chandra

08.12.2008 12:56
Antworten
LostAngel1985

Hallo Chandra gespeichert hab ich das Rezept bereits, ausprobieren werde ich es warscheinlich erst zum Valentinstag. Ich hoffe ich bekommen dann Nektarinen und Himbeeren, den auf gefrorene Beeren mag ich nicht zurück greifen. Vielleicht ist auch Orange und Ananas möglich? Dann könnte ich mir gut vorstellen das ich die Mandelblättchen dann gegen Kokosraspeln eintausche. Ich werde sehen und vom Resultat berichten... Fotos werde ich auch machen. Liebe Grüße Kicky

08.12.2008 01:34
Antworten