1 A Suppengewürz


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.66
 (465 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 04.12.2008



Zutaten

für
3 m.-große Möhre(n)
1 Sellerie
2 Stange/n Porree
4 m.-große Zwiebel(n)
1 Bund Petersilie
1 Bund Schnittlauch
1 Bund Schnittknoblauch
½ Knolle/n Knoblauch
1 Bund Kräuter, was der Garten gerade hergibt
n. B. Salz (pro 100 g Gemüse 10 g Salz nehmen)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Alle Kräuter und das Gemüse putzen, grob zerkleinern und im Mixer weiter zerkleinern. Wenn man es noch feiner wünscht, mit dem Mixstab fein pürieren. Die Zutaten sind beliebig erweiterbar, es können einzelne Komponenten weggelassen oder ausgetauscht werden.

Auf je 100 g der fertigen Mischung je 10 g Salz geben, mischen, in Schraubgläser abfüllen und kühl aufbewahren. Das Salz konserviert für mindestens 1 Jahr.

Kann als Gewürz wie fertig gekaufte, gekörnte Brühe verwendet werden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Annizid

Wieviele Gläser erhält man ungefähr mit diese Menge Gemüse?

18.03.2021 19:57
Antworten
Jennifer_Melanie

Ich freue mich schon sehr auf den ersten Einsatz dieser Paste! Es roch bei der Zubereitung schon unglaublich lecker! Habe auch Knoblauch weggelassen, weil ich ihn nicht so mag. Hatte nur eine halbe Knollensellerie da und von den Kräutern leider nur Petersilie und Schnittlauch, aber das nächste Mal mache ich den empfohlenen Liebstöckel mit hinein. Wenn man alles recht klein schneidet, dann packt es jeder Mixer. Habe etappenweise 100g Gemüse kleingemixt, damit der Mixer nicht schlapp macht. Werde ich auf jeden Fall auch verschenken!

16.03.2021 14:53
Antworten
BrittaWachtberg

Suppenstock braucht man immer. Am liebsten, wenn mal Sauce zu Pasta oder Reis fehlt: Stückchen Butter, Suppenstock dazu, kurz anschwitzen und Beilage darin schwenken.

22.01.2021 20:27
Antworten
Julia_O

Ich mache die Gemüsebrühe jetzt seit 4 Jahren, allerdings ohne Knoblauch, da dieser nicht immer zu allen Gerichten passt. Es ist ein zwar Zeitaufwendig, mache aber immer viele Gläser, so daß es für ein Jahr reicht. Ich verschenke es auch gern.

28.12.2020 14:55
Antworten
fusselfu

Total lecker !! Wer das einmal probiert hat, nimmt kein Fertigprodukt mehr. Ist zwar etwas aufwändig in der Herstellung, aber die Mühe lohnt sich definitiv. LG fusselfu

20.10.2020 18:01
Antworten
mwarnecke

Hallo, sehr lecker und ich habe immer ein Glas davon im Kühlschrank. Damit lässt sich echt alles sehr lecker würzen! Toll! VG mwarnecke

07.12.2008 18:15
Antworten
Patzi

Was würzt Du denn z. B. noch damit? Würde mich interessieren, wir essen wenig Suppen, da lohnt sich mir der Aufwand noch nicht. Danke schon mal für die Hilfe.

01.01.2009 21:48
Antworten
mewalter

Hi, ich würze damit alles was man mit körniger Brühe würen kann. Salate, Suppen, Sauchen, Pfannengerichte, einfach fast alles. VG mewalter

03.01.2009 14:12
Antworten
Patzi

Danke für Deine Antwort!

04.01.2009 13:11
Antworten
Hatikva

Die Idee ist sehr gut. Danke. Werd ich die Woche noch ausprobieren, habe Kräuter die weg müssen.

13.03.2012 15:29
Antworten