Gumbo Picayuna


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Ein tolles Gericht aus Louisiana

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 04.12.2008



Zutaten

für
500 g Gulasch vom Rind
150 g Bacon
500 g Zwiebel(n)
500 g Paprikaschote(n)
400 g Okraschoten
250 ml Rinderfond
3 Zehe/n Knoblauch
3 m.-große Lorbeerblätter
2 TL Cayennepfeffer
1 TL Salz
1 TL Zucker
3 EL Öl, neutrales

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Bacon fein würfeln und in einem Esslöffel heißem Öl auslassen. Restliches Öl zufügen, Fleisch darin kräftig anbraten. Zwiebel und Knoblauch schälen und ebenfalls klein würfeln, zusammen mit dem Zucker zum Fleisch geben und mit braten.

Okraschoten waschen und putzen, zu dem Fleisch geben und ca. 3 Minuten anbraten.
Das Ganze mit Fond ablöschen, Salz, Lorbeerblätter und Cayennepfeffer zufügen. Zugedeckt 90 Minuten leicht köcheln lassen.

Paprika putzen, waschen und würfeln. 10 Minuten mitgaren. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.

Wichtig: Wenn Okraschoten aus der Dose verwendet werden, bitte erst zusammen mit den Paprikas zum Fleisch geben.

Beilage: Reis oder weißes Brot.

Tipp:
Okraschoten bekommt man in türkischen Lebensmittelläden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heidrulle

Das war ja lecker. Da wir keine Okraschoten mögen, habe ich Zucchini genommen. Dazu gab es Reis. Lecker!!! LG Heide

03.10.2018 13:40
Antworten
enkea

Top. Meine Familie hat es nicht gegessen, die hat es regelrecht verschlungen.

02.02.2018 04:54
Antworten
canibalcooking

Vielen Dank für das Rezept! Hatte vorher nichts von den Okra Schoten gehört. War erst ungewohnt, da sie erst so "schleimig" waren. Das Rezept habe ich so wie Angegeben gemacht. Habe nur noch ein wenig Chili-Gewürz-Paste vom Asiaten dazu gegeben. Und etwas Worcestersouce. Ist wirklich sehr lecker und sehr abwechslungsreich =) - Kann ich nur weiterempfehlen!

11.07.2014 00:22
Antworten
elonitar

Da fehlen aber noch wichtige Zutaten, damit es ein Gumbo wird. Zum einen muss in einem Gumbo unbedingt Staudensellerie rein. Und zum anderen braucht es unbedingt eine Roux brune (dunkle Mehlschwitze). Letzteres zumindest wenn es ein Cajun-Gericht werden soll. Dazu geören dann auch noch Dosentomaten, die mitgekocht werden. Hat man es lieber ein bisschen mehr kreolisch, dann verwendet man eine Roux blanc oder Roux blonde und lässt die Tomaten weg. Ausserdem würde ich das ganze noch mit Worcestershiresauce, Knoblauch und Thymian abrunden. Wer mag kann noch Kümmel und eine Vanilleschote hinzugeben. Dann wirds richtig kreolisch. Ist aber, wie bei allem, eine Geschmacksfrage.

08.08.2011 21:39
Antworten
cremona

Gute Idee ! Werd ich beim nächsten Mal ausprobieren. LG, Cremona

27.04.2011 10:55
Antworten
Szuszanna

ich würde ev. noch das originale Cajun-Gewürz dazu nehmen ... 2-3 TL

27.04.2011 10:27
Antworten
Sternin

Hallo, sehr leckere Gumbo-Variante. Das 1:1:1 Verhältnis von Paprika, Gulasch und Zwiebeln ist schön "gemüsig" und durch den Bacon wieder toll deftig. Die lange Kochzeit ist auch wirklich ganz wichtig. Nicht nur, damit das Fleisch zart wird, sondern auch für den Geschmack. Man kann es auch gut doppelt so lange köcheln lassen und die Okraschoten (also die, die nicht aus der Dose sind), nach der Hälfte der Zeit dazugeben. Mich hätte noch interessiert, welche Paprika man am besten nimmt. Habe dann einfach die gängigen "Drei" genommen. Aber grüne kocht man ja eigentlich nicht, weil sie etwas bitter wird. War aber schön bunt dadurch und das bittere passte doch ganz prima zu den Okras. Viele Grüße

09.09.2010 12:44
Antworten