Backen
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bailey's Käsekuchen

ohne Backen, ohne Gelatine

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 13.01.2009



Zutaten

für
50 g Butter, zerlassen
125 g Löffelbiskuits, zerkleinert
250 g Frischkäse
25 g Zucker
1 Zitrone(n), den Saft davon
250 ml Sahne
75 ml Baileys Irish Cream
Schokoladenraspel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Zerkleinerte Löffelbiskuits und zerlassene Butter verrühren. In eine Springform geben, und als Boden fest andrücken. Die Form 1 Stunde kaltstellen.

Währenddessen den Frischkäse mit Zucker und Zitronensaft schaumig schlagen. Die Sahne steif schlagen, den Bailey's dazugeben und mit der Frischkäsemasse verrühren.

Die Masse auf den Keksboden streichen und über Nacht kaltstellen. Vor dem Servieren die Schokostreusel auf den Kuchen streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kasetina

Der Kuchen schmeckt super, allerdings war mir die Masse auf dem Boden etwas zu wenig, darum habe ich die doppelte Menge gemacht! War nicht gerade ein leichter Kuchen, aber sehr sehr lecker und besonders!!!

24.03.2013 11:29
Antworten
M-S-E

Hallo, ich nehme immer eine 26er Springform. Gruß M-S-E

15.01.2013 13:25
Antworten
kasetina

Hallo! Für welche Springformgröße ist dieses Rezept? 26? 28? Oder kleiner? Viele Grüße Kasetina

04.01.2013 18:27
Antworten
nabe

Huhu, ich habe den Kuchen von meinem Mann zum Geb. bekommen (Foto folgt). Allerdings hat er keine Sahne, sondern Quark+Gelatine verwendet. Dadurch ist der Kuchen sehr frisch (aber sicherlich auch flacher als mit Sahne) geworden. Allerdings hat mir der Kuchen zu wenig nach Baileys geschmeckt (macht das die Zitrone?) Insgesamt sehr lecker :) Danke fürs Rezept! Gruß, nabe

22.05.2011 20:01
Antworten
nabe

huhu, ob man wohl den kuchen auch ohne sahne, sondern mit quark & gelatine machen kann? (ich bin nicht so der 'fett-freund') gruß, nabe

09.05.2011 07:04
Antworten
M-S-E

Freut mich das dir und deinen Gästen der Kuchen geschmeckt hat. :)

12.10.2010 20:55
Antworten
Teilzeitgöttin

Hurra, der Teig hat sich noch gefestigt. Meiner Oma mußt ich nach dem ersten Bissen schon das Rezept ausdrucken. Konnte bei meinen Gästen voll punkten. Den Baileys für diesen Kuchen hab ich selbst gemixt. Das Ergebnis war sehr gut, was ich bei der Vorbereitung nicht unbedingt erwartet hab. Als totaler Back-Amateur sei mir der kleine Panikschub verziehen... :-)

30.07.2010 20:54
Antworten
Teilzeitgöttin

Die Masse die auf den Keksboden drauf kommt sieht ganz schön dünn aus? Kann mir nicht vorstellen das das was wird. Hoffe das läßt sich noch irgendwie retten... Melde mich wieder.

29.07.2010 14:41
Antworten
humstein

Hallo! Hört sich lecker und einfach zuzubereiten an. Vor allem schnell gemacht, wenn sich für den nächsten Tag Besuch angekündigt hat. Man muss halt nur die Zutaten zuhause haben. Baileys gibt es hier immer. Lg humstein

14.01.2009 18:31
Antworten