Braten
Brotspeise
Camping
Deutschland
Ei
Europa
Fleisch
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Schnell
Schwein
Snack
Studentenküche
einfach
raffiniert oder preiswert
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Strammer Max

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 03.12.2008 446 kcal



Zutaten

für
1 Scheibe/n Bauernbrot(e)
2 Scheibe/n Kochschinken
1 Ei(er)
1 Scheibe/n Käse, (Gouda)
etwas Butter, zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
446
Eiweiß
27,67 g
Fett
26,51 g
Kohlenhydr.
24,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Als erstes den gekochten Schinken in der Butter von beiden Seiten schön knusprig "brutzeln", danach aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Dann das Bauernbrot von einer Seite in der Pfanne anrösten und nebenbei ein Spiegelei zubereiten. Das Brot in der Pfanne auf die nicht geröstete Seite drehen, mit Schinken und Ei belegen, die Scheibe Gouda darauf legen und kurz bei geschlossenem Deckel den Käse schmelzen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Di-Ch

Klassisch - immer wieder gut !

31.08.2018 02:08
Antworten
SessM

Hallo Angie, sehr lecker dein Strammer Max. Danke für das schöne Rezept und von mir dafür verdient die volle Punktzahl und ein Foto ist dnn auch gleich unterwegs. Lieben Gruß SessM

29.08.2018 18:29
Antworten
küchen_zauber

War lecker, allerdings schmeckt es mir mit einer Soße oder Dip und Salatblatt auf dem Brot noch besser. Einfach und schnell fertig. Ich hatte gerade Eier von Zwerghühnern da, weshalb ich dann 3 genommen habe. Ich lege allerdings den Käse immer lieber unter das Ei, das gefällt mir einfach besser. Ein Foto ist auf dem Weg. LG

21.07.2018 11:59
Antworten
Happiness

Hallo Einfach aber sehr fein, bei mir mit Gruyèrekäse und dazu ein Feldsalat mit Randen und Walnüssen. Liebe Grüsse Evi

06.05.2017 10:18
Antworten
tilly1

Auf die einfachsten Sachen kommt man einfach nicht selbst! Großartig! Wichtig, nicht würzen, der Schinken und der Käse ist würzig genug. Aber jetzt erst mal von vor! Liebe Angie! Ich danke Dir! Mein man hat mich vor einer halben Stunde groß angeschaut und gemeint, was essen wir den jetzt noch, bevor wir auf die Pirsch gehen.... Da fiel mir Dein Rezept ein und ich habe alle, Kinder, Freunde und auch meinen Göttergatten satt und glücklich gemacht. Schnell, ohne viel Arbeitsgängen und einfach nur sau lecker..... So, jetzt kann es losgehen... Danke für das schnelle, leckere und unkomplizierte Rezept und allen einen schönen Abend wünscht Euch Tilly

28.05.2016 19:53
Antworten
Superkoch-Heinzweber

Tolles Rezept, schmeckt wie vor 40 Jahren im Vereinsheim des SV Waldkirch, einfach lecker...

25.11.2015 13:55
Antworten
wonderful-dessous

Sehr lecker! Ich variiere auch gerne mal mit rohem oder geräuchertem Schinken oder Salami. Und da meine Pfanne keinen Deckel hat, kommt eine ganz dünne Käsescheibe unter das heiße Spiegelei. Lecker!

02.01.2014 16:53
Antworten
mietzimaus

Hallo, Kannte ich früher nicht. Mein Göga machte mich mit Max bekannt, unsere Variante: Zwiebelringe in der Butter anrösten und beiseite stellen. Tomate in Scheiben schneiden, und dann den Strammen Max wie folgt zusammenstellen: getoastetes Bauernbrot, angebratenen Schinken oder Salami, Tomate, Spiegelei darauf den Käse zerlaufen lassen mit den Zwiebeln krönen. Glg mm

15.11.2012 23:19
Antworten
Maggy-K

Hallo Angie, das ist wirklich der optimale Arbeitsablauf. Ich habe es gleich ausprobiert. Geht schnell, ist knusprig, schön heiß und der Geschmack genau richtig. Ich hatte den Max bisher ein wenig umständlicher gemacht. Deine Variante ist schneller fertig und schmeckt super. Vielen Dank für die genaue Beschreibung. Liebe Grüße Maggy

22.10.2010 14:45
Antworten
fragrance

Mmmmhhhh wie lecker! Genauso hat ihn meine große Schwester immer gemacht, wenn ich sie als kleines Mädchen besucht habe. War für mich jedesmal ein Highlight. Danke für das Rezept. LG Fragrance

28.02.2009 20:44
Antworten