Versunkener Himbeer - Blechkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Zarte Früchte in feinem Schokoladenteig

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
 (57 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 03.12.2008 400 kcal



Zutaten

für
250 g Butter oder Margarine
200 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillinzucker
1 Zitrone(n), unbehandelte, die abgeriebene Schale davon
5 Ei(er)
500 g Mehl
1 Pck. Backpulver
200 ml Schlagsahne
2 Pck. Schokolade (Schokoladentröpfchen) je 75 g
500 g Himbeeren
Puderzucker zum Bestäuben
evtl. Minze zum Verzieren
Fett für das Blech

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Butter oder Margarine, Zucker, Vanillinzucker, Salz und Zitronenschale mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig schlagen. Die Eier nacheinander zufügen und untermischen. Mehl und Backpulver vermengen und durchsieben, dann portionsweise abwechselnd zusammen mit der Schlagsahne einrühren. 1 1/2 Pck. Schokoladentröpfchen zur Masse geben und vorsichtig unterheben. Ein Backblech einfetten. Den Kuchenteig darauf geben und glatt streichen.

Die Himbeeren verlesen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Die Früchte dabei leicht andrücken. Die restlichen Schokoladentröpfchen darüber streuen.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°C, Umluft: 150°C; Gas: Stufe 2) ungefähr 40 Minuten backen. Anschließend gut abkühlen lassen.

Den Himbeer-Schoko-Kuchen fein mit Puderzucker bestäuben und eventuell mit Minzeblätter verziert servieren.

Dazu schmeckt halbsteif geschlagene Schlagsahne. Als Getränke passen dazu Milchkaffee oder eine Tasse heiße Schokolade.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BigenderIcon

Sehr leckerer Kuchen. Backzeit war bei Umluft 150°C nur eine halbe Stunde, ist vielleicht bisschen lang angesetzt im Rezept

10.02.2022 10:59
Antworten
helianea

Wir fanden den Kuchen bissi zu trocken. Er ist ok aber nicht so der Hit. Er lässt sich jedoch schnell machen.

24.05.2020 20:06
Antworten
Lea-Fetzer

Hallo, ich hab ihn trotzdem gebacken und er war perfekt. Ich hab ihn zu meinem Einstand in der Firma dabei gehabt und er war direkt gegessen. Bin so begeistert er ist gerade wieder im Ofen 😍 Danke

25.04.2020 16:10
Antworten
summergirl06

Das freut mich! :) Danke!

08.07.2020 16:51
Antworten
summergirl06

Tut mir leid, habe erst jetzt Ihre Frage gelesen. Mein flaches Blech ist etwa 33x35cm groß.

17.04.2020 21:24
Antworten
SiMoneN

der kuchen ist richtig lecker! vielen dank für das tolle rezept. ich hab etwas mehr himbeeren genommen (ca 700g)

25.01.2010 18:15
Antworten
knuddäl

Hey! Ich habe den Kuchen eben gebacken und er ist wirklich super geworden! Auf die Angaben ist verlass :-) Danke für das tolle Rezept!!! Liebe Grüße Jule

23.08.2009 19:46
Antworten
Tigerente81

Hallo! Das Rezept ist wirklich super. Kann man das Rezept auch mit gefrorenen Himbeeren machen? Lg Anika

27.12.2008 19:33
Antworten
summergirl06

Hallo Anika! Es freut mich, dass der Kuchen schmeckt! Mit TK-Himbeeren kann man es auch backen, dann aber die Himbeeren nach dem Auftauen gut abtropfen lassen. Lg summergirl06

29.12.2008 17:41
Antworten
Tigerente81

Hallo! Ich habe den Kuchen gestern gebacken, habe die Himbeeren im gefrorrenen Zustand dazu gegeben und der Kuchen war super lecker. Heute schmeckt er erst richtig gut. Lg

29.12.2008 19:38
Antworten