Gratinierte Feigen


Rezept speichern  Speichern

Feigen in Quarkcreme überbacken

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 03.12.2008 377 kcal



Zutaten

für
100 g Quark
1 Eigelb
25 g Butter, zerlassen
2 TL Vanillezucker
1 EL Zucker
1 TL Speisestärke
½ Orange(n), unbehandelt, den Abrieb davon
1 Eiweiß
1 Prise(n) Salz
1 EL Zucker
4 Feige(n)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
377
Eiweiß
11,70 g
Fett
16,75 g
Kohlenhydr.
43,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Quark, Eigelb zerlassene Butter 1 EL Zucker, Speisestärke und Orangenschale cremig rühren. Das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen und 1 EL Zucker unterrühren. 1 - 2 Minuten weiterrühren. Das steif geschlagene Eiweiß vorsichtig unter den Quark heben.

Die Feigen waschen, vierteln und in einer kleinen Auflaufform verteilen. Die Quarkcreme mit einem Teelöffel über den Feigen verteilen.

Auf einem kalten Blech im vorgeheizten Ofen bei 220°C auf der mittleren Schiene 10 - 15 Minuten überbacken (keine Umluft!). Sobald das Gratin schön gebräunt ist, servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo ich nahm frische Feigen und machte daraus dieses leckere Dessert. Zuckermenge ist auch ganz angenehm so. Danke für das Rezept LG Patty

23.08.2018 12:38
Antworten
cindarella81

Wirklich sehr fein. Ich habe getrocknete Feigen genommen, weil ich keine frischen hatte. Wurde aber dann schon sehr sehr süss. Da darf man dann nicht noch zusätzlich Zucker beifügen. Ich habe es zum Abendessen zubereitet und machte für 2 Personen die doppelte Menge.

16.06.2016 19:11
Antworten
Rumpelchen_w

sehr lecker und ganz fix gemacht. Die Quarkcreme ist ideal......................... nicht zu süß kann sie mir auch gut über andere Früchte vorstellen!

15.11.2011 23:42
Antworten
M-S-E

Das mit dem Karamelisieren ist eine gute Idee. Werde ich beim nächsten Mal auch ausprobieren.

12.10.2010 20:49
Antworten
Sincette

Sehr nette Idee die mir beim Verarbeiten unserer schon etwas sehr reifen Feigen geholfen hat. Die Quarkschicht fand ich optimal - nicht zu süß aber trotzdem mit Geschmack. Allerdings waren mir "nur" die Feigen etwas zu fad. Daher habe ich beim zweiten Mal die Feigen vorher mit wenig braunem Zucker kurz karamellisiert und leicht mit Zimt gewürzt. Ein sehr nettes Dessert :)

05.10.2010 21:25
Antworten