Schweinenacken


Rezept speichern  Speichern

pfiffig,lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. pfiffig 02.12.2008



Zutaten

für
2.200 g Schweinenacken, frisch
2 große Zwiebel(n)
3 EL Salz
1 Zehe/n Knoblauch
1 TL Thymian
1 TL Majoran
1 TL Koriander
1 TL Beeren, (rote Beeren)
1 TL Pfeffer, grüner
2 Lorbeerblätter
8 Wacholderbeere(n)
5 ½ EL Paprikapulver, edelsüß
2 EL Gelee, (Apfelgelee)
2 EL Gelee, (Holundergelee)
3 Scheibe/n Ingwerwurzel
2 EL Mehl
250 g Schmand, mager
350 ml Wasser
250 ml Weißwein, herb
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Schweinenacken mit Knochen gut waschen und in den dafür bereitgestellten Bräter legen und auf das Rost stellen. Wasser zugießen, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen und in Vierteln an das Fleisch geben. Nun kommen alle Gewürze an das Fleisch und im
vorgeheizten Backofen für eine Stunde zugedeckt backen lassen.

Nach einer Stunde die Hitze auf 180° herunter schalten. Bräter heraus nehmen, das Fleisch umdrehen und die Gelees mit Weißwein verrühren, hinzugießen.
Für noch mal 75 Minuten in den Backofen schieben. Nach dieser Zeit das Fleisch heraus nehmen und abkühlen lassen.

Ist das Fleisch abgekühlt, auf dem Brett vorsichtig entknöcheln, geht gut, wenn es abgekühlt ist.
Anschließend in Scheiben schneiden und zurück in die Sauce legen, bis die Knödel oder Salzkartoffeln gar sind.

Nun mit dem Mehl die Sauce andicken und den Schmand hinzurühren, aufkochen servieren.
Vorher das Fleisch auf eine Platte legen und im Backofen warm stellen. Mit der Sauce servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rue_Mue

sehr lecker😋 beim Salz haben wir etwas weniger genommen

02.12.2017 19:58
Antworten
gekochterHaspel

Hallo, wir haben es heute ausprobiert; DREI El. Salz sind definitiv zu viel. Allerhöchstens zwei El. SALZ; beim Paprika würden drei El. ausreichen anstatt 5 1/2 Eßlöffel. Gruß Haspel

22.03.2015 18:51
Antworten
Schampus1960

Tolles Rezept ! Ich habe ein Iberico Schweinenackenstück ca. 2kg verwendet. Da kein Gelee im Hause war, habe ich jeweils 1EL Erdbeeren- und Zitronenmarmelade in den Wein eingerührt. Statt Schmand habe ich 2 EL Sahne zur Soßenverfeinerung eingekocht. Das Mehl habe ich allerdings ganz weggelassen. Wir waren alle sehr begeistert und werden dieses köstliche und doch zugleich leichte Gericht noch häufig zubereiten. Vielen Dank dafür.

30.03.2014 16:25
Antworten