Bewertung
(1) Ø2,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.12.2008
gespeichert: 44 (0)*
gedruckt: 492 (3)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 19.10.2002
10.530 Beiträge (ø1,76/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
4 m.-große Kartoffel(n), (ca. 150g pro Stück)
1 Bund Frühlingszwiebel(n), (ca. 3-4 Stück pro Bund)
200 g Blauschimmelkäse
200 g Magerquark
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer, weißer (geht auch schwarzer)
Fischfilet(s), (ca. 200 g pro Stück), TK oder besser frisch
 etwas Öl, für die Pfanne
 etwas Olivenöl, (nach Belieben)
 etwas Paprikapulver, rosenscharf
 etwas Zitronensaft, bzw. Saft einer frischen Zitrone

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln saubermachen, aber nicht schälen.
In Alufolie einwickeln und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft etwa 1 Stunde backen.

In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln reinigen und in dünne Ringe schneiden. Den Käse und den Magerquark in eine Schüssel geben und alles mit einer Gabel zermatschen. Die Frühlingszwiebeln dazugeben, schön mit Salz und Pfeffer würzen, das Olivenöl dazugeben und alles gut durchmischen. Paprikapulver zum Schluss darunter mischen und bis die Kartoffeln fertig sind im Kühlschrank oder bei kühlem Wetter auf dem Balkon ziehen lassen.

Inzwischen den Fisch mit Wasser abspülen, gut abtrocknen und beidseitig mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Ebenfalls bis die Kartoffeln fertig sind, einziehen lassen.

Die Kartoffeln aus dem Backofen nehmen und diesen auf die Grillfunktion umschalten, ebenfalls bei 180°C (Grillfunktion ist meistens die lange gezackte Linie, ggf. in der Bedienungsanleitung nachlesen). Die Alufolie entfernen, die Kartoffeln einschneiden und vorsichtig auseinanderziehen (auch nicht schlimm, wenn sie auseinanderbrechen). Jeweils ca. 2 (oder auch mehr, nach Belieben) EL der Quark-Käse-Masse auf die Kartoffel geben und diese dann für ca. 5 Minuten (wers brauner mag, gerne länger, aber vorsichtig beim Käse - verbrennt leicht) im Backofen grillen lassen.

Währenddessen das Öl in einer Pfanne erhitzen und den Fisch von beiden Seiten goldbraun anbraten.
Mit den Ofenkartoffeln servieren und ggf. mit Kräutern garnieren.

Ich habe frisches Lachsfilet von der Fischtheke genommen (Haut entfernen lassen). Hat genial geschmeckt! Ich weiß auch noch, dass zum Garnieren eigentlich etwas anderes gedacht war, aber leider kann sich meine Tante, von der ich dieses Rezept habe, nicht mehr erinnern.