Honig - Gewürzkuchen vom Blech


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 02.12.2008



Zutaten

für
125 g Butter, oder Margarine, weich
250 g Honig
4 Ei(er)
2 EL Kakaopulver, kein Instantpulver
400 ml Dickmilch
1 Pck. Lebkuchengewürz
500 g Mehl
1 TL Backpulver
1 EL Rum
1 TL Hirschhornsalz
125 g Puderzucker
evtl. Rum, für den Puderzuckerguss

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Backofen auf 200 Grad vorheizen (Ober-/Unterhitze).

Das Hirschhornsalz in 1 EL Rum auflösen.

Butter und Zucker sehr schaumig schlagen, dann nach und nach unter Rühren Eier, Kakao, Lebkuchengewürz, Mehl und Backpulver unterrühren. Die Dickmilch am besten löffelweise zugeben – so viel Dickmilch nehmen, dass der Teig schwer reißend vom Löffel fällt. Das aufgelöste Hirschhornsalz durch ein Sieb geben und ebenfalls unterrühren.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und etwa 25 Minuten bei 200 Grad (Ober-/Unterhitze) backen.

Den Kuchen erkalten lassen und mit Puderzuckerguss überziehen. Wer mag, nimmt dafür etwas Rum.

Durch die Dickmilch ist der Kuchen sehr feucht und nicht lange haltbar. Reste lassen sich aber gut einfrieren und kurz aufbacken.

Wer kein fertig gemischtes Lebkuchengewürz bekommt:
Ich nehme für diesen Kuchen ein Produkt, das aus folgender Mischung besteht: 5 g Pomeranzen-Schalen, 3 g Zitronenschale, 3 g Zimt, 2 g Nelken, 2 g Sternanis, 2 g Ingwer, 2 g Muskatnuss und 1 g Kardamom (Frucht in der Schale vermahlen).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wüstensohn

Upps, das war ein Schreibfehler ... Statt Zucker wird natürlich Honig verarbeitet. Ich erwärme den nicht, sondern gebe ihn einfach so zu.

12.12.2008 20:03
Antworten
alexandradugas

Bei der Zubereitung erscheint kein Honig, nur Zucker......ist das richtig so oder muß vielleicht der Honig erwärmt werden?....Rezept hört sich intressant an... Lg Alex

12.12.2008 19:47
Antworten