einfach
Gluten
Lactose
Studentenküche
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kaiserschmarrn mit Quark

Durchschnittliche Bewertung: 2.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 02.12.2008 1065 kcal



Zutaten

für
2 Ei(er), getrennt
100 g Magerquark
50 ml Milch
1 Prise(n) Salz
1 EL Zucker
80 g Mehl
50 g Rosinen
1 Apfel
2 EL Rum
Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
1065
Eiweiß
40,18 g
Fett
35,28 g
Kohlenhydr.
135,14 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Rosinen in Rum legen und ca. 15 Minuten darin ziehen lassen! In der Zwischenzeit das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen, den Apfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.

Das Eigelb mit Magerquark, Milch, Salz und Zucker glatt rühren, dann das Mehl unter Rühren dazu geben. Den Rum von den Rosinen abgießen und die Rosinen mit Äpfeln und Eischnee unter den Teig heben.

In einer Pfanne mit heißer Butter ausbacken und in Stücke zupfen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gestiefelteKatze

Habe das Rezept ohne die Rumrosinen ausprobiert. hat prima geklappt und geschmeckt hats auch! Hatte nur den ganzen Teig (für 2 Personen) auf einmal in die Pfanne gegeben. Wäre vielleicht auf zweimal besser gewesen. Das Mehl habe ich übrigens auch untergehoben (mit Kochlöffel). Der Kaiserschmarrn könnte tatsächlich noch etwas "fluffiger" sein. Macht aber vielleicht der Quark aus?

13.11.2011 19:42
Antworten
Katti_BS

Gestern habe ich diesen Kaiserschmarrn gemacht und ich war total enttäuscht. Eine zähe Masse (obwohl ich mehr Milch genommen habe), die in der Pfanne zum Klumpen wurde. Der Teig ist weder fluffig noch locker. Gibt bessere Rezepte - meine ganz ehrliche Meinung. Schade um die Zutaten...

24.01.2011 14:39
Antworten